24.04.13 19:21 Uhr
 270
 

Alzenau: Auto vom Zug erfasst - 67-jähriges Geburtstagskind stirbt am Unfallort

Im unterfränkischen Alzenau ist am heutigen Mittwoch eine 67 Jahre alte Frau in ihrem Auto von einer Regionalbahn erfasst und 50 Meter mitgeschleift worden. Die Frau wollte einen Bahnübergang mit Lichtsignal überqueren als der Unfall geschah. Tragisches Detail: Die Frau feierte am heutigen Mittwoch ihren 67. Geburtstag.

Die 67-Jährige konnte durch zwei zufällig vorbeifahrende Kriminalbeamte aus dem Auto befreit werden. Allerdings hatten die eingeleiteten Erste-Hilfe-Maßnahmen keinen Erfolg. Die Frau verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Polizei konnte keine Angaben dazu machen, welches Signal die Ampel an dem Bahnübergang angezeigt hatte, als die Frau über die Gleise fuhr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Auto, Geburtstag, Zug, Unterfranken
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Fall Maria L. in Freiburg: Anklage wegen Mordes erhoben
Psychiater, der 13-Jährige missbrauchte, hält Haftstrafe für zu hoch: Revision

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2013 19:21 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es unfassbar, dass es heutzutage noch unbeschrankte Bahnübergänge gibt. In meiner Nähe gab es vor zwei Wochen auch einen Unfall an einem solchen Übergang.
Kommentar ansehen
24.04.2013 19:40 Uhr von coolzero.v65
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@borgir wer soll das denn bezahlen? Jeder lernt in der Fahrschule wie er sich an einem BÜ zu verhalten hat. In diesem Fall war es ja wohl sogar einer mit Lichsignalanlage. Sollte diese rot gezeigt haben, dann war es wohl ein grober Fehler der Autofahrerin, die diesen dann leider auch noch mit dem Leben bezahlen musste. Und eine Schranke muss nicht überall dran. Bei einer normalen Ampel bleibt man in der Regel bei Rot auch stehen ohne das eine Schranke oder was ähnliches runterkommt.
Kommentar ansehen
25.04.2013 10:43 Uhr von stitch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig ist auch, dass sie mit 67 noch ein Kind war...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?