24.04.13 18:03 Uhr
 688
 

Syrien: Minarett der weltberühmten Umayyaden-Moschee zerstört

In Aleppo wurde am heutigen Freitag das Minarett der Umayyaden-Moschee zerstört. Augenzeugen berichten, dass das Bauwerk nur noch ein Haufen Trümmer ist. Rebellen behaupten, die Regierungsarmee hätte den Gebetsturm zerstört.

Die Umayyaden-Moschee, die größte Moschee in Aleppo, ist weltberühmt. Sie steht auf der UNESCO-Welterbeliste. Teile der Moschee wurden in den letzten beiden Jahren bereits beschädigt, aber das Minarett war bislang unversehrt geblieben.

Die Moschee war in den letzten Monaten in Händen der Rebellen und wurde hart umkämpft. Die Rebellen berichteten, sie konnten vor der Zerstörung des Minaretts noch antike Koranschriften retten und an einem sicheren Ort verstecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, Moschee, Zerstörung, Minarett
Quelle: au.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2013 18:35 Uhr von Perisecor
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
So viel ist der Islam - und zwar allen dort, egal ob Moslems oder Regierungstruppen - wert, wenn es also darauf ankommt. Dann wird so eine Moschee schonmal zur Basis und zum Kampfgebiet.

Aber sonst einen auf dicke Hose, tolle Religion und so machen.
Kommentar ansehen
24.04.2013 18:38 Uhr von grotesK
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt eben keine größere Doppelmoral als in den Religionen.