24.04.13 16:24 Uhr
 2.032
 

Benedikt XVI. laut seinem Bruder froh, nicht mehr Papst zu sein

Laut Aussage seines Bruders ist der ehemalige Papst Benedikt XVI. (Josef Ratzinger) froh, nicht mehr Papst zu sein.

Im Interview mit der britischen Zeitung "Telegraph" sagte Ratzingers Bruder, dass dem "Ex-Papst" die Probleme der Kirche schwer zu schaffen gemacht hätten und er froh ist, die schwere Last nicht mehr auf seinen Schultern tragen zu müssen.

Des Weiteren sagte er, dass Benedikt nicht krank, sondern nur altersbedingt schwach sei.


WebReporter: MichaelKn
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Benedikt, Joseph Ratzinger
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2013 18:03 Uhr von Schlauschnacker
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ franz.g
"der war definitiv der falsche für den job "

So ein Blödsinn! Er hat den Kurs, den sein allseits sehr beliebter Vorgänger gegangen ist, konsequent weitergeführt.
Kommentar ansehen
24.04.2013 19:06 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wusst ich es doch immer :) war eine Pussi :)
Kommentar ansehen
24.04.2013 19:41 Uhr von Schlauschnacker
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter
Dann lies Dir mal seinen Lebenslauf durch, besonders über die Zeit in der HJ und in der Wehrmacht. Eine Pussi war der bestimmt nicht. Der Mann ist jetzt einfach nur alt und deshalb zurückgetreten.

@ franz.g
Gerade weil er deutscher ist, wurden hier besonders viele tiefgreifende Reformen von ihm erwartet. Doch ein Wandel in der katholischen Kirche muss langsam vorangehen und sich nicht nach dem deutschen Zeitgeist richten.
Kommentar ansehen
24.04.2013 19:46 Uhr von Phillsen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Franz G(roßmaul)
Erhelle uns. Wer wäre denn der Richtige für diesen überflüssigen Job gewesen.
Kommentar ansehen
24.04.2013 22:45 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ehmmm ?? @Schlauschnacker ....

wäre er keine Pussi gewessen hätter er sich gegen Hitler und das Nazi Regime erhoben ..... !!!! Sich dem System beugen ist nicht gerade mutig und speziell im 3ten Reich wohl eher auch nicht gerade Christlich .... oder dem Weg Jesu gehen !

aber gut .... weder du noch ich ware damals wirklich dabei und wer weiss wie feige wir beide regiert hätten ..... oder sogar "überzeugend" mitgemacht


aber vieleicht wäre es für einen "deutschen Papst" wenigstens mal angebracht gewesen .... den alten Hitlervertrag zwischen SS-Regime und dem Vatikan mal zu zerreissen der dort bis heute noch rumliegt !!!

Denk mal darüber nach ! (weil ich denke jetzt mal das du Ihn verteidigen musst weil du selber Röm.Kath.bist ... oder ? ) ..... das würde es wengistens ein bischen verständlich machen (stichwort Systemhörigkeit" )

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 00:58 Uhr von Schlauschnacker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter
Nein, ich bin nicht gläubig und auch nicht einer Kirche angehörig. Aber Pauschalurteile und ungerechtfertigte Äußerungen über Andere mag ich auch nicht.

Auch die Kirche hat Hitler unterschätzt und deshalb diesen Vertrag unterzeichnet. Ein Vertrag, der in 34 Artikeln der Kirche zugestand, ihre Angelegenheiten selbstständig zu regeln, die theologischen Fakultäten, die Bekenntnisschulen und den Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach sicherte.
Link: http://www.welt.de/...

Ein Fehler, wie es sich später herausstellte. Hitler war nicht doof und schon gar nicht nur der gemeine schwule Gefreite aus dem 1. Weltkrieg oder der gescheiterte Maler mit Mundgeruch, so wie man es uns heute gerne weis machen würde. Wie sonst konnte all das passieren.

Aus heutiger Sicht fragen sich viele, warum so wenige dem Regime Widerstand geleistet haben. Das ist nicht feige, die Menschen hatten auch Verantwortung ihrer Familie gegenüber. Man konnte nie wissen, wer für den Staat gearbeitet hat und seine Nachbarn und Familen verraten hat. Außerdem glaubten die meisten auch an den Führer oder waren durch die überzeugende Propaganda vor dem anrückenden Feind aus dem Osten so verängstigt, dass sie gar nicht anders konnten, als zu kämpfen.

[ nachträglich editiert von Schlauschnacker ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 16:31 Uhr von Pferdefleischfresser
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Götterspötter
In welchem Alter hätte sich Ratzinger Ihrer Meinung nach gegen Hitler erheben sollen? Mit 16? Mit 14? Oder doch vielleicht schon mit 6, sofort, nachdem Hitler an die Macht gekommen ist?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?