24.04.13 16:12 Uhr
 923
 

Wissenschaftler untersuchen die genetischen Ursprünge der Europäer

Ein Team von Wissenschaftlern hat sich mit der Herkunft und Ursprüngen der Europäer beschäftigt. Sie untersuchten insgesamt 39 menschliche Überreste per DNA-Tests. Die Ergebnisse präsentieren sie aktuell im Fachmagazin "Nature Communications".

Die Forscher haben 37 menschliche Skelette aus der Mittelelbe-Saale-Region und zwei aus Italien untersucht, welche aus verschiedenen historischen Perioden stammen. Die zeitliche Spanne beträgt dabei gut 3.500 Jahre und reicht vom frühen Neolithikum bis zur Bronzezeit.

Dabei analysierten sie die mtDNA und versuchten Verwandtschaften zu finden. Dabei konnten sie erkennen, dass 19 Prozent der Europäer im frühen Neolithikum der Haplogroup H angehörten. Ab dem mittleren Neolithikum wurde die Haplogroup H dominanter. Heute gehören gut 40 Prozent zu dieser Gruppe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, DNA, Europäer
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2013 16:12 Uhr von blonx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Den genauen Grund für diesen Wandel können die Forscher bislang noch nicht erklären, aber das wird das Ziel weiterer Untersuchungen sein.
Aber es scheint, dass gerade die Glockenbecherkultur zur Verbreitung der Haplogroup H beigetragen hat. Diese Kultur war in allen Teilen Europas zu finden.
Kommentar ansehen
24.04.2013 22:59 Uhr von blonx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Menschen, mit Ausnahme der Afrikaner südlich der Sahara, haben 2 - 4 Prozent Neandertaler-DNA in sich. Selbst Asiaten und Ureinwohner des amerikanischen Kontinents.

Aber scheinbar gab es immer wieder Einwanderungswellen nach Europa durch verschiedene Bevölkerungsgruppen.
Und die Haplogroup H war bzw ist ab der Glockenbecherkultur die dominante Gruppe.

[ nachträglich editiert von blonx ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?