24.04.13 13:46 Uhr
 1.118
 

Genervter tschechischer Botschafter muss Shitstorm nach Boston-Anschlag abwehren

Petr Gandalovic ist der tschechische Botschafter in der US-Hauptstadt Washington und fühlt sich derzeit eher als Erdkunde-Lehrer.

Nach dem Bostoner Anschlag zweier mutmaßlicher Täter aus Tschetschenien verwechseln viele Amerikaner die beiden Länder und ein wahrer Shitstorm brach über Tschechien aus.

"Ich habe von diesem tschechischen Terroristenpack in unserem Land die Nase voll", twitterte ein empörter User: "Werft doch einfach eine Atombombe auf Tschechien." Gandalovic wandte sich entnervt an die amerikanische Öffentlichkeit und klärte auf.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Anschlag, Botschafter, Boston, Shitstorm
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2013 13:50 Uhr von Katzee
 
+8 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:01 Uhr von NoPq
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@Katzee: 0/10

Mimimimi, die jungen Leute, mimimimimimi

Zur News: Der Kerl tut mir echt leid. Ich würde da auch extrem genervt an die Öffentlichkeit gehen und mir mal so richtig den Frust von der Seele schimpfen. Diese dümmliche Form der Empörung provoziert mich unheimlich ^^
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:07 Uhr von Katzee
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:15 Uhr von NoPq
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Katzee:
Ich bin 23 und hatte (erzähl doch keinen Schwachsinn bitte^^) ab der fünften Klasse Erdkunde - in der Grundschule haben wir höchstens was über die nähere Umgebung gelernt.

Ich persönlich kenne mich in der Welt von WoW kein bisschen aus. Meine Freunde ebenfalls nicht. Meine Freunde und ich hatten auch ab der fünften Klasse bis zum Abitur (oder mittlere Reife) Erdkunde. Das ganze gepaart mit Allgemeinbildung und persönlichem Interesse bei gewissen Themen.

Also komm´ mir, vor allem in deinem Alter (vorausgesetzt ich falle hier gerade nicht auf einen Troll herein), nicht mit sowas bitte ^^
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:15 Uhr von psycoman
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das nächste mal ein Amerikaner ein Verbrechen begeht, darf man dann auch Atombomben auf das Land schmeißen? Obwohl, das "teschechische Terroistenpack" hatte, soweit ich weiß, US-Pässe. Also Bomben los auf Washington?

Traurig, dass viele Leute zu dumm sind, Tschechien von Tschetschenien zu unterscheiden.

@Katzee:
Dann hättest du deine Kinder vielleicht auf eine besere Schule schicken sollen. Wie man es schafft nur in der Grundschule Geographie zu haben, ist mir nicht klar.

Man muss sich aber auch nicht für Erdkunde interessieren, sondern darf durchaus Computerspiele als Hobby haben. Ein wenig Grundwissen ist aber wohl Allgemeinwissen.

Auch da kommt es darauf an, was man spielt. In Shootern oder Strategiespielen kommen durchaus andere Länder vor. Ob die dann korrekt wiedergegeben werden, ist eine andere Sache.
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:24 Uhr von Perisecor
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:26 Uhr von Slyzer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Um sich selbst mit dem Thema zu beschäftigen, fehlt ihnen das Interesse. Aber in ihren heissgeliebten Computerspielen kennen sie sich perfekt aus - ebenso wie ihre Freunde."

und was ziehen wir als logischen Schluss daraus?

Das Schulsystem ist scheisse.

Games sind interessanter, weil sie interessanter gestaltet wurden.

Würde man die mechanismen in einem Spiel auf das Schulsystem übertragen, hätten unsere Kinder bereits dadurch mehr Motivation.

Aber anstatt über solche Lösungen nachzudenken, fällt der älteren Generation (die ja für uns jüngere Generation verantwortlich sein sollte), nichts besseres ein, als die jüngere Generation in eine Schublade voller Vorurteile zu stecken, und vor allem (!) auch noch der jüngeren Generation die "Schuld" in die Schuhe zu schieben, dass die ältere Generation es nicht schafft sein Schulsystem auf einem aktuellen Stand zu lassen.

Und was soll die jüngere Generation daraus lernen? Dass es sinnvoll ist die nächste junge Generation sich selbst zu überlassen? Das Schuld- und Verantwortungszuweisung mehr Sinn macht als Problembeseitgung?
Kommentar ansehen
24.04.2013 15:24 Uhr von Slingshot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Katzee
Pauschal auf junge Leute draufhauen? Super. Ich sage, alle ab 50 sollten an die Wand gestellt und erschossen werden. Damit sparen wir uns das Einzahlen in die Rentenkassen. =)

Und jetzt ernsthaft:
Ich hatte in der 5. und 6. Klasse Realschule Erdkunde, in der Wirtschaftsschule später noch zwei Jahre Geographie. Das ist denke ich ausreichend.

Trotz meines fortgeschrittenen Alters (oder vielleicht grade deswegen) kann ich vermutlich nicht mal alle deutschen Bundesländer aufzählen. Aber ich kenne auch keinen der alle knapp 200 Staaten der Erde aufzählen kann. =D
Kommentar ansehen
24.04.2013 16:27 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ franz.g

Schlechter Vergleich, ist doch alleine Texas doppelt so groß wie die gesamte Bundesrepublik Deutschland.
Kommentar ansehen
24.04.2013 17:15 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ franz.g

"zumal ich mir doch sicher bin, dass die meisten deutschen mindestens die hälfte aller us-bundesstaaten aufzählen können!"

Haha, ja, bestimmt. Die Hälfte der Schulabgänger - und das sind die, die das am ehesten wissen sollten - die sich bei uns bewerben, kann ja nichtmal alle deutschen Bundesländer aufzählen.




"...und davon gibt es dort eine menge! "

Mehr als 3/4 aller US-Amerikaner lebt in Städten.
http://www.cbsnews.com/...



Wie ist das - beleidigst du jetzt wieder gleich meine Mutter oder erst später?
Kommentar ansehen
24.04.2013 17:22 Uhr von Truth_Hurts
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jungs, stellt die Laubbläser ab und kommt mal wieder runter.

Ich kann den Botschafter verstehen, muss er doch ein paar Brände austreten die eigentlich unnötig wären.

Aber aus ein paar Idioten die ihre Meinung auf Twitter oder Gesichtsbarrackenbuch kundtun gleich eine Staatsaffäre zu machen.

Flachschippen gibts in den den Staaten genauso wie hier. Und was die Schulbildung und deren Unzulänglichkeiten in den USA und hier angeht... nun ich glaube das würde den Rahmen dieses Postings sprengen.

Aber franz.g, die meisten Deutschen können mindestens die Hälfte der US-Bundesstaaten aufzählen? Mach doch einfach mal die deutschen Bundesländer draus, ohne die Hilfe von Google oder der Wikipedia. Auf die Ergebnisse wäre ich gespannt.
Kommentar ansehen
24.04.2013 17:26 Uhr von Destkal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
manche menschen sind einfach bescheuert, da kann man einfach nichts gegen machen.

erinnert sich noch jemand an die shitstorms nach dem tsunami in japan? da gab es auch geile aussagen wie hier zu sehen:

http://www.vice.com/...

nein, manche menschen sind einfach zu dämlich.
Kommentar ansehen
24.04.2013 17:55 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Einigen wir uns einfach darauf, dass es in jedem Land Idioten gibt und welche die zumindest etwas in Erdkunde oder in der Schule aufgepasst haben.
Kommentar ansehen
25.04.2013 04:27 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@perisecor
naja wenn es nach Größe geht, kann man dann ja Amerikaner nach den Bundesstaaten von Indien fragen. Komischer Vergleich, merkst du selbst oder?

Und dann gleich eine Atombombe drauf werfen??

Ansonsten weiß ich ja, dass die Allgemeinbildung in Deutschland jetzt auch nicht die beste ist; wenn man einfach mal so Leute in der Fußgängerzone fragen würde, dann würden sich bestimmt einige finden, die die USA nicht mal auf einer Karte zeigen könnten. Aber ich würde wetten, dass mehr Deutsche einige amerik. Bundestaaten nennen könnten, als Amerikaner europäischer Staaten, aber naja beweisen kann ich das sicher nicht.
Kommentar ansehen
01.05.2013 15:35 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Können wir uns übrigens darauf einigen dass es einen Unterschied gibt zwischen einem Shitstorm und einem Haufen von Dummköpfen?
Failstorm...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht