24.04.13 13:21 Uhr
 480
 

Erzbischof Leonard von Mecheln-Brüssel wird von Femen-Aktivistinnen attackiert

Bei einer Diskussion an der Freien Universität Brüssel über die Themen "Blasphemie" und das Ende der Meinungsfreiheit wurde Erzbischof Andrè-Joseph Leonard von Mecheln-Brüssel erneut Opfer von Protesten. Die Frauen prangern die "Homophobie" von Bischof und Kirche an.

Eine Gruppe von Aktivistinnen attackierten den Bischof mit nackten Oberkörpern, auf die sie Parolen geschrieben hatten. Dabei peitschten die Frauen den Geistlichen symbolisch aus und beschütteten ihn mit Flüssigkeit vor laufenden Kameras.

Das war nicht der erste Angriff auf Erzbischof Leonard. Seit seiner Amtseinführung 2010 wurde er bereits zweimal mit Tortenwürfen attackiert. Christliche Medien sprechen von postmoderner Christenfeindlichkeit und Antiklerikalismus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Brüssel, Erzbischof, Femen
Quelle: www.katholisches.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2013 13:41 Uhr von dunnoanick
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit ist eine Sache, aber der Kerl ist immer noch ein Geistlicher.

Das macht man nicht!!!
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:04 Uhr von Askeria
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"aber der Kerl ist immer noch ein Geistlicher."
pfffff
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:37 Uhr von Montrey
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so ! Die Kirche angreifen wo es nur geht !

Zensur und Moralismus ist alles was sie bringt !

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:53 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder etwas gelernt. Ich wusste nicht, dass es für Mechelen eine deutsche Bezeichung gibt, also Mecheln.

Die Femen sind meist auch bescheuert, auch wenn man die Kirche, in vielen Punkte, völlig zurecht kritisiert.

Die machen ihre tollen Aktionen nämlich kaum in islamischen Ländern oder sonstwo, wo Frauen tatsächlich unterdrückt werden, sondern in Europäisschen Ländern wo sie die selben Rechte wie Männer haben, oder sogar Rosinenpicken dürfen, da sie nicht die gleichen Pflichten haben.

Man könnte ja eine normale Diskussion führen. Jemanden mit etwas zu übergießen, ist natürlich total erwachsen und zielführend. Jetzt wird die Kirche bestimmt ihre Meinung ändern.
Kommentar ansehen
24.04.2013 17:58 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hast du sicher recht, aber ich finde einfach nicht, dass man soviel für Frauenrechte in Westeuropa tun muss, und auch keine Frau die ich kenne, ist unzufrieden mit ihren Rechten.

Gut, es ging wohl auch um Schwule, da kann ich es teilweise verstehen.

Es gibt eben einfach Länder wo die Situation viel schlimmer ist, da, wie du richtierweise sagst, Leib und Leben bedroht werden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
USA: Trump nimmt Arbeit mit Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform auf
Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?