24.04.13 11:50 Uhr
 6.503
 

DNA-Test beweist: Vermeintlicher Alien ist menschlich (Update)

[Bild: DNA-Test beweist: Vermeintlicher Alien ist menschlich (Update)]

Auf ShortNews war bereits über den vermeintlichen Leichnam eines Aliens zu lesen. Jetzt wurde das Rätsel gelöst: Es handelt sich um die sterblichen Überreste eines mutierten Menschen. Ein DNA-Test hat dies wohl bewiesen.

Die Doku "Sirius", die über den vermeintlichen Alien "Ata" berichtet, der vor zehn Jahren in Chile gefunden wurde, hatte am letzten Montag Premiere. Zu sehen ist unter anderem ein Wissenschaftler, der erklärt, dass es sich keinesfalls um einen Alien handelt.

Im Film wird weiter berichtet, dass Wissenschaftler der Stanford University die Überreste untersucht haben. Auch wurde eine DNA-Analyse vorgenommen. Daraus ergab sich, dass es sich nicht um ein Alien, einen Affen oder sonst ein Tier handelt, sondern dass die Überreste rein menschlich sind.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft / Paranormal
Schlagworte: Update, Test, DNA, Alien, DNA-Test
Quelle: www.huffingtonpost.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2013 12:08 Uhr von CPSmalls
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wurde auch mal zeit.
Kommentar ansehen
24.04.2013 12:19 Uhr von kingoftf
 
+17 | -14
 
ANZEIGEN
Was sagt der Zentralrat der Ufospinner vom Grenzwissenschafts-Blog dazu?
Kommentar ansehen
24.04.2013 12:21 Uhr von darQue
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
du kannst doch nicht so einfach grenzblödsinn aktuell um ihre news bringen.. schäm dich! *ironie off*
Kommentar ansehen
24.04.2013 12:25 Uhr von _-ELK-_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
was zu erwarten war
Kommentar ansehen
24.04.2013 12:56 Uhr von Klickklaus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
reine Gelddruckmaschine von diesem Sirius... möchte nicht wissen wieviele Spinner sich 9 Dollar aus der Tasche haben ziehen lassen
Kommentar ansehen
24.04.2013 13:20 Uhr von Herr-Heptamer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hahahahaaaaa!!! :D
Das musste einfach mal sein, nach so viel Werberummel um das arme Ding.
Kommentar ansehen
24.04.2013 13:26 Uhr von Hallominator
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Da kommt aber nur die Anzahl Chromosomen in Frage, die restlichen Gene sind offensichtlich NICHT rein menschlich, so wie das Ding aussieht.
Ich halte das ganze übrigens immer noch für Fake.
Kommentar ansehen
24.04.2013 13:27 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die haben doch gestern schon geschrieben, dass das eindeutig ein menschlicher Fötus ist mit entsprechenden Fehlentwicklungen
Kommentar ansehen
24.04.2013 13:45 Uhr von V3ritas
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hab es schonmal gesagt..wenn man englische Quellen nicht richtig lesen kann,dann sollte man sie auch nciht angeben.

In der Quelle steht nichts von zweifelsfrei und tralala. Da steht das man klar sagen kann, dass es kein Affe ist,sondern die DNA höchstwahrscheinlich menschlich ist...jedenfalls näher am Menschen als ein Schimpanse.

""The DNA tells the story and we have the computational techniques that allows us to determine, in very short order, whether, in fact, this is human," Nolan, who performed the DNA tests, explains in the film."

Man möge mich korrigieren,aber soweit ich es übersetzen kann steht da: Die DNA hält den Schlüssel und wir haben die technischen Möglichkeiten, in kurzer Zeit, festzustellen ob die DNA tatsächlich menschlich ist oder nicht.

Weiter heisst es: Zu Beginn der Studien dachte er, die DNA sei der einzige zu beachtene Faktor. bis er realisierte, das es noch andere biologische Fragen gibt, die es zu beantworten gilt.

Wenn es kein mutierter Fötus ist, sondern das alter von ca. 6 Jahren erreicht hat...wie sah es dann bei der Geburt aus? Was ist das für eine Art von Gendefekt, wenn es einer ist.

Man kann sich drüber streiten, was Greer wirklich mit seinen Projekten bezweckt, aber ich könnte kotzen, wenn ich die Leute hier sehe, die ihren Gedankenmüll dazugeben ohne jemals einen Blick in die Quelle geworfen zu haben...aber Hauptsache man beleidigt erstmal schön jeden, der sich mit solchen Themen beschäftigt als Spinner...

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:13 Uhr von ~frost~
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
oder die aliens haben eine starke genetische Verwandschaft zu uns ;)
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:34 Uhr von sommermensch1
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wer hätte das gedacht?!

Deshalb lese ich aus Prinzip keine einzige Außerirdische-News mehr! (hab auch diesen Artikel nicht gelesen, sondern nur dies Kommentar geschrieben)
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:38 Uhr von darQue
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@v3ritas: Immerhin wissen die Klugscheißer, dass die DNA auf Deutsch DNS heißt :P

[ nachträglich editiert von darQue ]
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:53 Uhr von Omega-Red
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Widerspricht der News

http://www.shortnews.de/...

ja in keinster Weise. Wer die Quelle gelesen hatte, wusste auch bereits das davon ausgegangen wurde das Wesen hätte eine menschliche Mutter gehabt und ist womöglich ein Hybrid.
Kommentar ansehen
24.04.2013 14:55 Uhr von Hallominator
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ V3ritas
Es ist nicht klugscheißen, wenn ich meine Meinung über das abgebe, was HIER steht. Wenn der Autor die Quelle nicht richtig wiedergeben kann, is das jedenfalls nicht meine Schuld. Ich lese ja gerade hier, weil ich NICHT auf 1000 anderen Seiten die Artikel nachschlagen will.
Kommentar ansehen
24.04.2013 15:09 Uhr von V3ritas
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Also von "klugscheissen" kann auch keine Rede sein...das würde vorraussetzen, dass das was gesagt wird, auch klug ist. ;D Davon abgesehen habe ich das Wort garnicht benutzt.

@darQue

Ob ich jetzt DNA oder DNS schreibe ist doch wohl so ziemlich egal. Jeder weiß oder sollte wissen, was bei beiden Begriffen gemeint ist.

@Hallominator

Wenn du deine Meinung zu einem Text abgibst, den du nicht vorher auf Richtigkeit geprüft hast, wie sinnvoll ist dann deine Meinung? Wenn du hier alles als richtig vorraussetzt, nur weil jemand nen Artikel dazu schreibt, dann darfst du dich auch nicht wundern, wenn jemand genau das kritisiert.

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
24.04.2013 15:22 Uhr von b4ph
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn euch die tatsächliche Aussage des Wissenschaftlers nicht interessiert, dann haltet doch einfach den Mund.

Nur weil die falsch wiedergegebene News in euer Bild passt, heißt das nicht, dass sie jetzt so richtig ist.

Genau das werft ihr anderen Leuten nämlich vor - dass sie einfach so irgendeinen Murks schlucken, nur weil er ihnen besser gefällt als die ganze Wahrheit!
Kommentar ansehen
24.04.2013 16:19 Uhr von Hallominator
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@V3ritas
Dann fundiere ich meine Meinung nochmal, nachdem ich die Quelle gelesen habe.
Der Typ sagt wirklich, dass es zumindest "menschlicher" sein soll und dass er selbst den DNA-Test gemacht hat.
Nagut, das bedeutet jetzt eigentlich gar nichts.

"I can say with absolute certainty that it is not a monkey. It is human -- closer to human than chimpanzees"

"The DNA tells the story and we have the computational techniques that allows us to determine, in very short order, whether, in fact, this is human," Nolan, who performed the DNA tests, explains in the film.

DNA-Tests werden auf jeden Fall die Anzahl der Chromosomen ergeben, und Menschen und Schimpansen haben unterschiedlich viele. Ich verstehe jetzt auch nicht, warum das so schwammig sein muss. Dass es zwischen Menschen und Schimpansen genetische übereinstimmungen gibt, stelle ich hier NICHT in Frage.

Auf jeden Fall kann ich sagen: Da das Ding so komplett anders ist, müssen die Chromosomen (stark) mutierte Gene ausweisen, um Größe, Farbe, Form und alle diese Merkmale beeinflussen zu können, wenn das Ding wirklich 6-8 Jahre alt war, wie es in der Quelle steht.
Dann erstmal auf Mensch und Schimpanse zu kommen, ist schon ein starkes Stück, da Mensch und Schwein ähnlichere Gene aufweisen.

Dann zu sagen "Es ist mehr Mensch als Schimpanse" ist so, als ob ich sage: "Grün ist gelber als Blau".

Die wichtigen Fakten, die eine Analyse liefern könnte, werden mal wieder (ist ja nicht die erste News) geheim gehalten bzw. viel zu stark verschleiert.

Wer auch noch runtergescrollt hat, darf übrigens noch viel dazu lesen, was in dem Film zu sehen ist.

Also handelt es sich hier um Schleichwerbung.

Und es gab bis jetzt noch keine Fakten darauf, dass es sich NICHT um einen Fake handelt, weil alles bisher so schwammig erläutert wurde, da gibts auch mehr als genug News bei den Grenzwissenschaften und so.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob mich hier jemand widerlegen kann, statt einfach nur n Minus zu verteilen.^^

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
24.04.2013 17:18 Uhr von newsleser54
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Nein, der Test war nicht richtig ausgeführt worden. Es ist definitiv ein Alien *Ironie ausschalt*

Das wird den Ufo-Spinnern aber gar nicht gefallen.
Kommentar ansehen
24.04.2013 19:28 Uhr von Cougar999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
An dieser Meldung ist so gut wie alles falsch. Einfach unglaublich.
1. Stellen die Forscher fest, dass es sich NICHT um einen Fötus handelt, sondern um ein ca. 6 bis 8 Jahre altes männliches Wesen.
2. Stellen die Forscher fest, dass es KEINE Hinweise auf einer irgendwie bekannte Mutation gibt. Der Humanoid hat "keine bekannte Form von Deformation, kein genetischer Defekt, keine Skelettfehlbildung oder eine sonstige bekannte menschliche Abnormität."

Fest steht das die Mutter menschlich war. Die Sequenzanalyse schließt aber definitiv aus, "dass ´die Probe´ einer bekannten Primatenart angehört. Es handelt es sich also um ein "einzigartiges Exemplar", das bisher völlig unbekannt ist. Dr. Nolan, der ganz offensichtlich ein Problem damit hat das Wesen als "Mensch" zu bezeichnen, erklärt dazu, dass er gerne "deutlichere Worte" benutzen würde, er befürchtet dann aber dadurch beruflichen Ärger zu bekommen...
Kommentar ansehen
24.04.2013 20:28 Uhr von V3ritas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hallominator

Na das nenn ich mal nen vernünftigen Beitrag! :) Quelle gelesen,verstanden und ne eigene Meinung gebildet.

Mir gehts halt echt nur darum, das oft Sachen einfach durch falsches Quellenverständnis, verkehrt dargestellt werden.

Wie ich schon sagte kann man bei Greer und seiner Arbeit geteilter Meinung sein....für mich ist der Typ ein Dorn im Auge all jener,die versuchen sich ernsthaft mit diesem Thema zu beschäftigen und hätte ich Kohle für die Doku hingeblättert,hätte ich mich danach massiv beschwert und mein Geld zurück verlangt...wenn wirklich selbst in der Doku keine abschließende Analyse gezeigt wird.
Kommentar ansehen
24.04.2013 21:39 Uhr von Cougar999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hallominator:
Du schreibst: "Und es gab bis jetzt noch keine Fakten darauf, dass es sich NICHT um einen Fake handelt, weil alles bisher so schwammig erläutert wurde, da gibts auch mehr als genug News bei den Grenzwissenschaften und so.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob mich hier jemand widerlegen kann, statt einfach nur n Minus zu verteilen."

Offensichtlich nicht die Quellen gelesen. Das Wesen ist ja nicht nur von Dr. Nolan untersucht worden, sondern auch von Professort Ralph Lachmann von der Stanford University (u.a.) - ein absoluter Fachmann auf diesem Gebiet - hat sich die angefertigten Röntgenbilder angesehen und dazu einen umfassenden Berich geschrieben. Die Quelle verweist auf diesen Bericht. Er schreibt u.a.: "I have examined in the course of my career many skeletal and other pediatric bone anomalies and dysmorphias, especially in the field of skeletal dysplasias & syndromes. This specimen does not fall under any known, to me, class of disorders or syndromes. As I told you during our last meeting (when I formally went over the images in preparation for the formal report) – there is no known of dwarfism that accounts for all of the anomalies see in this specimen. Most interestingly, based on knee epiphyseal standards, the specimen appears to be 6 – 8 years of age. While there remains a possibility this latter result is due to some form of unknown progeria (accelerated aging syndrome), in my opinion this is a low probability.

In many respects the proportions of the spine and extremities are normal. The major abnormalities appear to be the size of the specimen, which is not in accordance with an apparent age of 6 – 8 years, mid-face hypoplasia and underdevelopment of the jaw, and that the specimen has only 10 ribs (human normally have 12, rarely 11).
I look forward to your genetic analyses of the specimen. I have listed for you at the end of the report a number of mutations of which I am aware that are known to affekt the skeletal regions that show mutations in the specimen. While none of those mutations are known to cause all the anomalies observed, they are provided as reference points in your continued examination of the specimen."

Würde es für diesen Professor auch nur den geringsten Hinweis für einen Fake geben, hätte er sich sicher anders ausgedrückt. Auf Deutsch und in Kurzform: Sowas hat er noch nie gesehen, keine bekannte Mutation erklärt dieses "unglaublich winzige wahrscheinlich 6-8 Jahre alte (Muster) mit proportionalen Verkürzungen"
(Original: "unbelievably tiny probable 6-8 year old with propotionate shortening.")

[ nachträglich editiert von Cougar999 ]
Kommentar ansehen
24.04.2013 21:51 Uhr von Cougar999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja und wenn das ein Fake sein soll, wie kommt dann dieses rätselhafte DNA-Ergebnis zustande? Irgendwoher muss die DNA-Probe ja kommen. Bei den Proben waren auch kleine Stücke von 2 Rippen dabei, auch die waren ja zu erkennen. Dann gibt es Röntgenaufnahmen und auch computertomografische Aufnahmen die eindeutig innere Organe zeigen, wie Lungen und etwas, das wie die Überreste eines Herzens aussieht. Die Wissenschaftler Dr. Nolan und Dr. Lachman bestätigen, dass es daher überhaupt keinen Zweifel gibt, dass es sich bei dieser ´Probe´ um einen einst tatsächlich lebenden Organismus und nicht um irgendeine Art von Schwindel (Puppe, etc.) handelt.

Aber wahrscheinlich sind diese Stanford-Koryphäen auch nur "UFO-Spinner" ...
Kommentar ansehen
24.04.2013 23:58 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cougar999
Vor 10 Jahren oder so gabs ne Doku, die genau so detailliert über Drachen berichtet hat (Dragon´s World oder so)
Mit der heutigen Technik kann man nunmal viel fälschen, das ist einfach so.
Und zu dem rätselhaften DNA-Ergebnis... Is ja schön, dass da 2 Rippenstücken "zu sehen" sind, aber guck dir das "Ergebnis" doch mal an... Die erzählen drauflos, ohne die wie von mir genannten Chromosomen überhaupt zu erwähnen. Die Anzahl wäre wichtig und entscheident, aber darüber wird kein Wort verloren.
Und auch diverse Krankheiten würden in bestimmten Chromosomenpaaren auftreten und könnten prompt geprüft werden. Das wäre alles kein Problem.
Aber in dem von dir zitierten Abschnitt sagt der Typ nur, dass er keine Ahnung hat und sich auf das Ergebnis (!) freut, das heißt, ihm liegt auch noch nichts vor. Oder zu dem Zeitpunkt noch nicht, aber das ändert nichts daran, dass wir immer noch nichts wissen.

Außerdem is steht in der Quelle fett "Weird News" drüber. Ferner berichten die Grenzwissenschaften (auch Parawissenschaften) darüber. Wo sind jetzt die seriösen Quellen? Wo sind die Schlagzeilen? Ganz genau: nirgends.

Da hat sich jemand Mühe mit einem Film gegeben und macht nun Werbung dafür. Vielleicht ist der Film auch gut, aber bisher wüsste ich keinen Grund, weshalb ich glauben sollte, dass das wahr sein soll.

Edit: Nichtmal auf Bild.de finde ich überhaupt nur einen einzigen Artikel dazu (nur 2 Minuten investiert, aber egal).

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
25.04.2013 02:12 Uhr von Tanzbaer77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
24.04.2013 14:53 Uhr von Omega-Red

Das Problem mit Hybriden ist einfach das, dass trotzdem die gleiche Anzahl von Chromosomenpaaren vorhanden sein muss, da sonst kein überlebensfähiges Wesen geboren werden kann. Denn sonst hängt ein Chromatidchromosom einfach in der Luft rum, welches bei der nächsten Mitose zerrissen wird, und irgendwann entsteht dann ein großer Haufen Abfall in den Zellen. Ergo: Die Zellen sterben ab, und somit auch der gesamte Zellhaufen.
Kommentar ansehen
25.04.2013 02:14 Uhr von damagic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so gern ich auch glaube, dass (freies zitat contact:) "der mensch allein im universum ziemliche platzverschwendung wäre", so wenig glaub ich allerdings auch daran, dass es bei diesem hochgehypten "püppchen" um eine echte (ehemalige?!) lebensform geht..riecht ZU verdächtig nach fake...

wäre dieses skelett wirklich nicht von diesem planeten, hätten wir entweder (98%) nichts darüber erfahren oder das ganz wäre aufgrund "stichhaltiger" beweise längst zum globalen medienspektakel geworden...ebenso wenn führende anthtropologen sagen dass es solche lebewesen mehrfach auf dieser erde gab...

missbildungen jeglicher art kommen darüber hinaus in vielfälltigster art vor, wie allgemein bekannt sein dürfte werden solche kinder in indien zum beispiel als abgesandte/heilige/(halb-) götter verehrt...

so lange nicht mehrere ausgewählte und international anerkannte vertreter verschiedener (!) länder einstimmig bescheinigen, dass dieses wesen echt ist oder jemals war und die berichterstattung mit jeder quelle zweideutiger (und film-werbelastiger) wird...behaltet eure "scary ancient alien barbie" -.-

[ nachträglich editiert von damagic ]

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht