24.04.13 11:12 Uhr
 658
 

Uli Hoeneß beriet auch Peer Steinbrück: Philipp Rösler attackiert SPD

Für den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück könnten seine Beziehungen zu dem Steuersünder Uli Hoeneß einmal mehr zu einem Stolperstein werden.

Die FDP attackiert Steinbrück bereits deswegen und Wirtschaftsminister Philipp Rösler fordert eine Erklärung von Steinbrück zu seinen Hoeneß-Kontakten.

"Im Übrigen - war nicht Herr Hoeneß einer der Berater von Herrn Steinbrück, als dieser noch Bundesfinanzminister war? Hat der SPD-Spitzenkandidat dazu schon was gesagt?", so Rösler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Uli Hoeneß, Peer Steinbrück, Aufklärung, Philipp Rösler, Verbindung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2013 11:21 Uhr von Skyfish
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Uh, Fipsi will bei den großen mitstänkern. Ich stell mir gerade vor, wie man Minister ist und kein Mensch um einen herum nimmt dich ernst, und das Volk schon garnicht.

Zum Glück dauert das ja nur noch ein paar Monate bis dieser lächerliche Bengel mit seinen anderen FDP-Freunden vom Erdboden der Belanglosigkeit verschluckt werden.
Kommentar ansehen
24.04.2013 11:23 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat Steinbrück Uli Hoeneß beraten.
Kommentar ansehen
24.04.2013 11:28 Uhr von tutnix
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
warum fordert der eigentlich keine erklärung von seiner chefin? die war ja offenbar auch ganz dicke mit hoeneß.
Kommentar ansehen
24.04.2013 11:33 Uhr von NoPq
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wahlkampf - der Hauptgrund für Demokratie- und Politikverdrossenheit.
Kommentar ansehen
24.04.2013 11:39 Uhr von dieterzi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Skyfish, Fipsi find ich eine köstliche Bezeichnung für den Bub. Ja wenn er doch mal mit sich selbst so reflektierend umgehen würde, wie er es oft von anderen fordert. Er ist keiner der sich für die Interessen des gemeinen Bürgers einsetzt. Da musste schon ordentlich Kohle haben, dass sich so einer für dich interessiert...
Kommentar ansehen
24.04.2013 11:41 Uhr von waltervier
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
netter Versuch den Peer Steinbrück zu diffamieren... In Wirklichkeit ist doch die FDP die Partei, die Steuerflucht auch noch begünstigt.

Liebe FDP und CDU, haltet den Ball lieber mal flach, sonst kommt noch raus, was ihr für einen Bockmist fabriziert habt!
Kommentar ansehen
24.04.2013 12:09 Uhr von fuxxa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Rösler ist auch nur der Sklave von Merkel. CDU/CSU wissen genau, dass sie hier nicht das Maul aufmachen dürfen, da sie es waren, die das Steuerabkommen beschließen wollten, sich mit Hoene$$ nur zu gerne in der Öffentlichkeit gezeigt haben und Steuerfahnder auch gerne mal in die Psychiatrie abgeschoben haben. Also sagt Merkel zu Rösler "Gib Laut" und er fängt an zu bellen.
Kommentar ansehen
24.04.2013 12:10 Uhr von Canay77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So was aus dem Munde von FDPlern. Blanker Hohn und Spott
Kommentar ansehen
24.04.2013 12:54 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wo sind denn die die schreien wo die ganzen anderen Namen sind?
Kommentar ansehen
24.04.2013 13:53 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich !!!!

DAS gibt einen richtig dreckigen Wahlkampf diese Jahr

Glücklicherweise gibt es eine "Alternative" diese Jahr, um etwas zu ändern !
Kommentar ansehen
24.04.2013 13:55 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fipsi, wer wollte denn das Steuerabkommen mit der Schweiz...der Peer oder ihr?
Kommentar ansehen
29.04.2013 12:03 Uhr von meckerpott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Erklärung hat Steinbrück bei Jauch gegeben. Ob sie den Tatsachen entspricht, könnte ein Faktencheck a la "Hart aber fair" klären

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?