24.04.13 06:11 Uhr
 468
 

Elektroautos werden den Verkehrslärm wohl nicht senken können

Die Bundesregierung hat den Plan, dass bis 2020 gut eine Millionen Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sind. Damit sollte auch der Verkehrslärm in den Städten gesenkt werden. Doch gerade diese Hoffnung scheint zu scheitern.

Nach einer Studie des Bundesumweltamtes werden Elektroautos den Verkehrslärm nicht maßgeblich senken können. Grund dafür ist die Tatsache, dass Abrollgeräusche bei Geschwindigkeiten über 25 Stundenkilometern lauter sind als die Antriebsgeräusche.

Allerdings könnten durch elektrische Mopeds und Busse der Lärmpegel ein wenig gesenkt werden. Elektro-Mopeds haben ein derart leises Abrollgeräusch, dass sie durchaus mit Fahrrädern verglichen werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkehr, Elektroauto, Lärm, Umweltbundesamt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2013 06:31 Uhr von Marknesium
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Allein schon wegen der Verkehrssicherheit ist es "unmöglich" den ton zu senken.

Daher haben auch elektroautos ein fake-motorgeräusch,
damit andere verkehrsteilnehmer oder fußgänger das auto hören können ^^
Kommentar ansehen
24.04.2013 10:35 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die E-Autos werden schon besser: http://auto-presse.de/...
Kommentar ansehen
24.04.2013 10:41 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab da gerade einen passenden Kommentar gefunden. "Kommentar: Schon wieder Krach um den Lärm?" http://unternehmen-heute.de/...

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
24.04.2013 12:14 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon mehrmals passiert in berlin, ich will über die straße (an einer ecke) schaue zwar nach links und recht will rüber und plötzlich steht einer dieser elektrosmart vor mir bzw hätte mich fast überfahren.

Man hört die dinger nicht und die fahrer von diesen miet/share smart elektro autos sind keine geübten autofahrer und unachtsam, gerade wenn man ein elektro auto fährt sollte man umsichtiger autofahren.
Kommentar ansehen
25.04.2013 12:20 Uhr von wussie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sag ich schon seit Jahren, und ist auch völlig leicht zu erkennen, wenn mal mal etwas analytisch durch die Stadt geht.
Vielleicht musste da mal wieder ein Bruder eines Politikers etwas Geld verdienen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?