24.04.13 06:04 Uhr
 735
 

Weltraummüll: Bis 2200 soll es 20 bis 40 schwere Kollisionen geben (Update)

Bei einer internationalen Konferenz tagen aktuell gut 300 Experten im Kontrollzentrum der europäischen Weltraumorganisation ESA in Darmstadt. (ShortNews berichtete). Hauptthema dabei ist die ungeheure Menge an Weltraumschrott, der immer mehr Satelliten bedroht.

Die Inter-Agency Space Debris Coordination Committee prognostiziert, dass bis 2200 zwischen 20 bis 40 katastrophale Kollisionen geben wird. Unter einer schweren Katastrophe verstehen die Experten ein zwei Kilogramm schweres Stück Weltraumschrott, welches mit 25.000 Stundenkilometern auf einen Satelliten trifft.

Für die Lösung dieses Problems werden verschiedene Varianten diskutiert. Eine Idee schlägt vor, dass ein eigens gebauter Satellit mit einem Netz den Weltraumschrott einfangen und anschließend auf eine Umlaufbahn bringen soll, in der er keine Gefahr mehr darstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Satellit, Kollision, Weltraummüll
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten