23.04.13 17:30 Uhr
 1.507
 

Verschwörungstheorie: Militär-Gruppe "The Craft" hat Anschlag in Boston verübt

Wie nach jedem Anschlag gibt es auch für die Bostoner Bombenexplosionen eine Theorie, die von den offiziellen Darstellungen abweicht. Danach haben nicht die beiden tschetschenischen Brüder die Bomben gezündet, sondern die militärische Security-Gruppe "The Craft International".

Wie auf verschiedenen Fotos gezeigt wird, ist der zusammen mit der Bombe gefundene Rucksack schwarz und nicht beige, wie der der Brüder. Weitere Fotos zeigen mehrere Männer in der "Craft-Uniform" mit dem Totenschädel-Abzeichen. Kurz vor der Explosion entfernen sie sich rennend vom Ort der Explosion.

Dabei fehlen die zuvor gut sichtbaren schwarzen Rucksäcke. Die Organisation "The Craft" ist eine militärische Gruppe, welche auch als Security arbeitet und sich aus ehemaligen Seals zusammensetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Militär, Gruppe, Boston, Verschwörungstheorie
Quelle: inserbia.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2013 17:30 Uhr von blonx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hier ein Video zu dieser Verschwörungstheorie:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
23.04.2013 17:36 Uhr von Schlauschnacker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die beiden Brüder sind bisher ja auch nur Tatverdächtige.
Kommentar ansehen
23.04.2013 17:37 Uhr von Montrey
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Man kann ja eucht aus allem eine Verschwörung machen, bin ich jetzt schon teil der Verschwörung ? ;)
Kommentar ansehen
23.04.2013 17:38 Uhr von ElChefo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
War ja klar, das Alex Jones, das Sprachrohr der JBS, mal wieder ne neue Bühne braucht.
Kommentar ansehen
23.04.2013 17:45 Uhr von mort76
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Montrey,
du kannst ja gerne eine alternative Theorie liefern, die das Verhalten der Ex-Seals erklärt...oder glaubst du an unglaubliche Zufälle eher als an plausible Theorien?

Wie dem auch sei- jemand sollte dem Friedrich mal erklären, daß seine heißbegehrte Videoüberwachung auch Nachteile haben kann, wenn man sich dumm anstellt...auch dann, wenn man Ex-Elitesoldaten für seine FalseFlag-Operationen anheuert.
Kommentar ansehen
23.04.2013 18:18 Uhr von Exilant33
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hier kann man die "The Craft" caps bewundern und wer will auch erwerben!
http://www.google.de/...

p.s. Als ich nach "The Craft" gesucht habe, kamen der Hexenclub und Infowars(-.-, shon klar) raus! Sicher gibts auch ne Securityfirma und so. Aber mal im Ernst, selbst wenn was dran wäre, wird unser eins das sicher nicht erfahren außer irgend ein "Informant" plaudert bei Wikileaks etc. !

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]
Kommentar ansehen
23.04.2013 18:30 Uhr von blonx
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ mr.easht

Ja, es sollte "beige" heißen. Hab es schon gemeldet.

Und hier die Website von "Craft International"
http://thecraft.com/
Kommentar ansehen
23.04.2013 18:49 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aus dem Programm von craft

School Firearms training

We will train your key personnel in the use of weapons, safe firearms handling,

Kopf----Wand
Kommentar ansehen
23.04.2013 19:46 Uhr von prowly
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ausgebildete Seals rennen ja auch weg, wenn sie eine Bombe inmitten einer Menschenmenge gelegt haben.

Wenn ich in der Öffentlichkeit furze renne ich auch nicht weg sondern versuche mich möglichst normal zu verhalten und mir nichts anmerken zu lassen.
Kommentar ansehen
23.04.2013 20:02 Uhr von mort76
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
prowly,
ich gehe mal davon aus, daß deine Flatulenzen nicht detonieren...wäre das der Fall, würdest du wohl tendenziell auch eher wegrennen.

Was tut denn so ein ausgebildeter Seal normalerweise, wenn er eine Bombe inmitten einer friedlichen Menschenmenge gelegt hat?
Hat da wer mal im taktischen Handbuch nachgelesen, was da genau zu tun wäre, und übt man sowas nicht schon in der Ausbildung?
Kommentar ansehen
23.04.2013 20:42 Uhr von Perisecor
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ mort76

Unaufällig entfernen und handeln ist, egal ob bei militärischen oder zivilen Spezialeinheiten und Geheimdiensten wichtig und Teil des intensiven Trainings.

Wild wegrennen und dabei gefilmt werden nicht.


Ein Beispiel hierfür ist z.B. die misslungene Flucht des (potentiellen) Mossad-Teams aus Dubai.
Kommentar ansehen
25.04.2013 23:20 Uhr von Samael70
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verschwöung hin oder her. Im Grunde stellt sich doch nur eine Frage:
Sind die Detonierten Rucksäcke identisch mit den Rucksäcken der Tsanaev Brüder?

Sind sie es nicht, gibt es überhaupt keinen Grund für ein Haftbefehl.

Ich habe die Rucksäcke verglichen und komme zum Ergebnis:

Detonierte Rucksäcke = Große schwarze Trekking Rucksäcke mit Blackwater emblem.

Tsanaev Rucksäcke = Kleine mehrfarbige Freizeit Rucksäcke ohne Emblem.

Und nur rein Zufällig haben zwei Craft International Söldner
(keine Security sondern EX Navy Seals) die passenden
Rucksäcke dabei?

Kann mir das jemand erklären?

Hoffentlich bekommt der Junge einen kompetenten Verteidiger vor einer ordentlichen Gerichtsverhandlung.

[ nachträglich editiert von Samael70 ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?