23.04.13 16:42 Uhr
 459
 

"Bring me the Horizon": Sänger Oliver Sykes äußert sich zum Album und watscht PETA ab

Oliver Sykes, Sänger der Band "Bring me the Horizon", hat auf dem neuen Album der Band namens "Sempiternal" von seiner poetischen Seite gezeigt. Dabei ging Sykes in seinen Texten vor allem auf Religion, Freundschaft, Liebe oder Leiden ein.

"Ich bin kein religiöser Mensch. Aber ich habe meine Erfahrungen gemacht", so Sykes. So schreibt er im Song "Crooked Young" von einer Zeit, in der er sehr krank war und man im weiß machen wollte, dass er nur durch Glauben geheilt werden könne.

PETA, mit denen Sykes bis vor kurzem noch zusammen gearbeitet hat, bezeichnete er als Lügner. Wenn man Tiere essen wollte, solle man das tun ohne dass einem jemand sagt, es sei falsch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Album, PETA
Quelle: www.metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Akten zeigen: Schauspielerin Marika Rökk war russische Spionin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?