23.04.13 13:23 Uhr
 573
 

Fußball: Hans-Joachim Watzke enttäuscht über Mario Götzes Wechsel zum FC Bayern

Am heutigen Dienstag wurde bekannt, dass Dortmunds Superstar Mario Götze im Sommer zu den Bayern wechseln wird (ShortNews berichtete).

Jetzt meldete sich der Geschäftsführer von Borussia Dortmund, Hans Joachim Watzke zu Wort.

"Ich glaube, dass Bayern seit vielen Jahren das gleiche Erfolgsschema verfolgt. Dazu gehört seit jeher auch, den Konkurrenten zu schwächen", so Watzke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Transfer, Mario Götze, Hans-Joachim Watzke
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2013 13:36 Uhr von Schlauschnacker
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Götze macht von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch und wechselt, absolut vertragskonform, für 37 Millionen € zu den Bayern. Dann muss man solche Verträge eben nicht abschließen.
Kommentar ansehen
23.04.2013 13:39 Uhr von derNameIstProgramm
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sehe ich genauso. 37 Mio sind vielleicht für die Bundesliga ein Novum, aber international dann doch eher normal für gute Spieler. D.h. der BVB musste damit rechnen, dass Götze früher oder später aus dem Vertrag rausgekauft wird.

Dass nun ausgerechnet die Bayern den Betrag bezahlen und scheinbar Götze auch wieder näher an Memmingen arbeiten möchte, dafür kann man dem FCB ja wohl schlecht einen Vorwurf machen.
Kommentar ansehen
23.04.2013 13:52 Uhr von derSchmu2.0
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe nix gegen solche Transfers, aber der Zeitpunkt ist (vieleicht auch absichtlich) schlecht gewählt.
Die Ultrafans des BVB werden ihn morgen und nächste Woche gnadenlos niederpfeifen.

Mich würds net wundern, wenn das jetzt rauskam, um die Mannschaft und alle drumherum ein wenig aus dem Fokus bzgl. Hoeneß zu nehmen....die Tatsache, dass das für Dortmund bzw. große Teile des BVBs nun doch überraschend kam, zeigt ja, dass diese Entscheidung noch frisch ist. Wenn beide Seiten davon gewusst hätten, hätten beide Seiten auch bis nach den CL Halbfinalen gewartet...zumindest der BVB....die Aktion macht Bayern schon wieder ein wenig unsympatisch...nachdem ich heute morgen noch von denen so anders gesprochen habe...
Kommentar ansehen
23.04.2013 14:07 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@derSchmuh
Laut mehreren allerdings unbestätigten Meldungen kommt die Info von Götze bzw seinem Berater und nicht vom FCB die auch in ihrer aktuellen Pressemitteilung verlauten lassen dass sie mit Rücksicht auf die anstehenden CL-Spiele erst nach dem 31. Spieltag Dortmund über den Wechsel informierten bzw den Wechsel bekannt geben wollten.

Unterm Strich ist man halt schön blöd wenn man eins der größten deutschen Talente zum Schnapperpreis ziehen lassen will. Dortmund nimmt die Kohle und investiert vielleicht mal klug und langfristig.

Und da braucht der Watzke auch nicht sauer sein, denn genau das ist das Geschäft. Vielleicht hätte er ihn ja gehalten wenn sie nicht ständig sagen würden dass sie nur Platz X anstreben aber nicht umbedingt die Meisterschaft wer weiß das schon.

Fakt ist dass auch ein Götze sieht dass der BVB einfach nicht auf allen Hochzeiten tanzen kann so wie der FCB und von daher ist es der richtige Weg wenn man sich sportlich weiterentwickeln will
Kommentar ansehen
23.04.2013 14:08 Uhr von sub__zero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man hat doch gesehen, wie sich der Junge entwickelt - warum hat man die Ablöse nicht höher angesetzt bzw. den Vertrag angepasst?

Mit solchen Klauseln sollen die Spieler doch eigentlich über Marktwert verkauft werden...sorry, aber das hat man beim BVB entweder nicht verstanden oder man hat auf ein Angebot zu diesem "Schnäppchenpreis" spekuliert.
Laut transfermarkt.de liegt sein aktueller Marktwert bei 42 Mio., ca. 30 Mio. war der Junge schon vor über einem Jahren wert...

Sehr unpassend find ich aber, dass so ein Deal einen Tag vor Dortmunds Halbfinalspiel ausgeplaudert wird.
Das ist Sensationsjournalismus auf unterstem Niveau!!!
Der Donnerstag hätte es auch getan und der BVB hätte sich in Ruhe auf das Spiel konzentrieren können.
Kommentar ansehen
23.04.2013 14:08 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0
Der BVB hat doch bestätigt, dass sie es seit einigen Tagen wissen. Der FCB hat bestätigt, dass eignetlich bis nach dem Halbfinale gewartet werden sollte.

Und die Gerüchteküche munkelt laut einigen Sportseiten, dass die Transfer-Information aus dem Umfeld der BVB Spieler kam...
Kommentar ansehen
23.04.2013 14:11 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja, habs jetz auch gelesen...war wohl auf den falschen Seiten unterwegs, da stand überall, dass die vom BVB total überrascht seien...naja nu sindses selber Schuld, damit tun sie sich jedenfalls keinen Gefallen...die Vollidioten von Fans ja auch nich...das wird man morgen schon mitkriegen...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?