23.04.13 12:52 Uhr
 492
 

Bielefeld: Vermeintliche Nazi-Graffitis stammen von griechischen Schülern

In Bielefeld kam es in der Nacht zum 11. März zu einer Vandalismus-Aktion: An einer griechischen Schule wurden mehrere rechtsgesinnte Parolen an die Wand geschmiert. Außerdem wurden Möbel zerstört.

Damit nicht genug, Wochen später wurden auch die Behausungen der Lehrer beschmiert.

Die Polizei ermittelte jedoch, dass für diesen Vandalismus nicht etwa Neonazis, sondern vier Schüler der Schule selbst verantwortlich waren. Drei der vier Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahren wurden nun der Schule verwiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nazi, Bielefeld, Überraschung, Vandalismus, Schmiererei
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2013 12:57 Uhr von Katzee
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Wen wunderts? In Griechenland wird es ihnen ja so vorgemacht. Die bösen deutschen Nazis, die einfach den Pleitestaat nicht finanzieren wollen ... Da muß die Jugend doch tatkräftig Unterstützung leisten. Dumme Kinder!
Kommentar ansehen
23.04.2013 12:58 Uhr von V3ritas
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Nur damit ich das richtig verstehe...griechische Schüler schmieren Hakenkreuze an eine griechische Schule in Deutschland?

Das zeigt wiedermal wie behämmert die Jugendlichen heute sind und das die Medienhetze offenbar auf beiden Seiten wunderbar fruchtet.

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
23.04.2013 15:31 Uhr von Azureon
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehs schon, irgendwann laufen wir deutschen mit gelben Hakenkreuzen, aufgenäht an unseren Jacken rum, damit man einfacher die Verfolgung aufnehmen kann.
Kommentar ansehen
23.04.2013 15:47 Uhr von woduwolle
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Da nicht sein kann, was nicht sein darf, muss man bei derartigen Vorkommnissen grundsätzlich erst mal von deutschen Tätern ausgehen. Das ist praktisch schon ein Naturgesetz. Etwas anderes ist derart abwegig und undenkbar, dass die Ermittlungen in diesem Fall einfach nur falsch sein können. Von daher warte ich nur auf entsprechende Verschwörungsthorien.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?