23.04.13 12:46 Uhr
 109
 

Anti-Preis "Der gute Wille": Österreichischer Verein prämiert Trash-TV-Beiträge

Gut gemeint ist nicht automatisch gut gemacht: Das findet auch der österreichische "Verein zur Förderung gemeinwohlorientierter Qualität", kurz VFGQ und zeichnet TV-Beiträge aus, die sich zwar bemühen, aber dennoch im Trash feststecken.

"Bemühte, aber eher entwicklungsbedürftige Beiträge breitenwirksamer Medienhäuser und ihrer Protagonisten" bekommen den motivierend gemeinten Anti-Preis "Der gute Wille".

Nominiert in der Kategorie "Das Schlechteste im Fernsehen" ist zum Beispiel ein Dialog aus der Sendung "Saturday Night Fever - St. Tropez, Oida!" über eine "Regenbogenmaschine": "Von Rot, Orange, Gelb, Blau, Grün, Lila, sowas (eine Regenbogenmaschine) will ich auch haben. Die Reichen können sich wirklich alles leisten."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Österreich, Preis, Verein, Trash, Wille
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?