23.04.13 12:17 Uhr
 1.302
 

"Brutaler, widerwärtiger Kram": Island streitet über Porno-Verbot

Als die Nachricht verbreitet wurde, Islands links-grüner Innenminister Ögmundur Jónasson wolle Pornos im Internet verbietet, begann eine aufgeregte Diskussion im Land.

Während Jónasson sich für einen staatlichen Filter einsetzt, sind Netzaktivisten empört und sehen die Freiheit des Internets bedroht.

Die Regierung will nun einen Kompromiss finden und unterscheiden zwischen "Okay-Sex" und "brutalem, widerwärtigem Kram". Doch die Trennung ist schwierig, so dass die Diskussion weiter schwelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Porno, Verbot, Island, Filter
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2013 12:34 Uhr von atrocity
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder schön wenn Menschen versuchen anderen Menschen ihre Moralvorstellungen aufzudrücken.
Kommentar ansehen
23.04.2013 12:51 Uhr von V3ritas
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar. :D Nehmt den Menschen mal die Pornos weg.^^ Selten so gelacht...das dauert keine Woche, dann weiß jeder wie er über irgendwelches Proxy Gedöns trotzdem dran kommt.^^
Kommentar ansehen
23.04.2013 14:13 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
zigarettentyp,
Deutschland hat das doch auch zu bieten:
Alice Schwarzer prostituiert sich zwar für die BLÖDzeitung, möchte aber trotzdem jede Art von Pornos verbieten lassen.
Weil das ja "Gewalt gegen Frauen" wäre.
Und unsere feine Frau von der Leyen unterstützt sie bei ihrem heldenhaften Kampf.
Kommentar ansehen
23.04.2013 17:22 Uhr von V3ritas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pornos sind Gewalt gegen Frauen!? Und was ist mit Lesbenpornos? Sind die politisch korrekt?^^
Kommentar ansehen
23.04.2013 17:22 Uhr von V3ritas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mysteriöser Doppelpost. o0

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
23.04.2013 20:07 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
V3ritas,
für die feine Frau Schwarzer gilt das sogar für Schwulen-Pornos...klar, sowas ist nur ein vorgeschobener Vorwand, um die eigene Prüderie als etwas tolles darstellen zu können...kennt man ja.

Frauen werden für Pornodrehs zehnmal besser bezahlt als Männer, und haben dazu auch noch den einfachereren Job...also, wenn, dann sollte man die armen Kerle verteidigen, die für viel weniger Geld einen härteren Job haben und ihren Mann stehen müssen!

Gewalt...blöde Ausrede.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?