23.04.13 11:55 Uhr
 313
 

Nazi-Aussteiger-Programm in NRW ein voller Erfolg: 131 Neonazis hatten keine Lust mehr

Ein Aussteigerprogramm für Neonazis, welches vom nordrhein-westfälischen Verfassungsschutz initiiert wurde, ist laut Innenminister Ralf Jäger von der SPD ein voller Erfolg.

Seit 2001 gibt es dank des Programmes nun 131 Neonazis weniger. Nur zehn Prozent der ehemaligen Neonazis sind seit dem Ausstieg wieder straffällig aufgefallen.

Die Piratenpartei fragte diese Zahlen an. Im kommenden Jahr werden die Ergebnisse des Aussteiger-Programmes erneut geprüft.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Erfolg, Programm, NRW, Neonazis, Aussteiger
Quelle: www.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2013 11:55 Uhr von nightfly85
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich persönlich finde nicht, dass rund zehn Personen pro Jahr einen Erfolg darstellt. Zudem frage ich mich, ob es auch für andere Gewaltgruppen solche Programme gibt..
Kommentar ansehen
23.04.2013 12:35 Uhr von N1ght5talker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein überzeugter Rechter steigt nie im Leben einfach aus, wenn dann sind es nur die Mitläufer. Und wie tesla schon sagte, man kann sowieso nicht in die Köpfe der Leute reinsehen. Und wer austeigt und auf einmal mit den ehemals verhassten Menschen klar kommt, kann eine so überzeugte Meinung ja nicht gehabt haben.
Kommentar ansehen
23.04.2013 12:51 Uhr von Kurti56
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
131 weniger in 13 Jahren alles schön und gut, is aber doch nur Augenwischerei, denn die Zahlen von den Neueinsteigern fehlen.Und ich wette die sind mindestens doppelt so hoch. Also was soll der Schwachsinn mit einem solch fadenscheinigem Programm??
Kommentar ansehen
23.04.2013 13:31 Uhr von Anymaro
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Frage: Könnt ihr überhaupt noch positiv denken?!

Klar ist es nicht viel! Auch wenn wir hier keine Belege haben, wie viele Neueinsteiger es tatsächlich gibt, ist es trotzdem lobenswert, dass es überhaupt Leute gibt, die einem solchen Programm beiwohnen, als welche, die zu Hause rumsitzen und von vorne herein sagen, dass das alles nichts bringt, nur weil euch die Zahlen nicht hoch genug sind.

Und wenn schon! Es ist besser, es zu versuchen und wenigstens einige wieder zu Vernunft zu bringen, als unter der "Obhut" der Nazis zu lassen. Und natürlich ist es klar, dass die Aussteiger eher "verlorene Seelen" sind, die Anschluss suchen. Dann lasst die doch an einer gemeinsamen hilfsbereiteren Gesellschaft teilhaben, als an einer gewaltbereiten! Punkt!
Kommentar ansehen
23.04.2013 14:40 Uhr von Anymaro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis zu einem gewissen Punkt gebe ich dir da Recht. Aber ich glaube, solche Leute sind im großen Stil nicht bereit oder gar fähig ein neue Sprache zu lernen und würden diese "andere" Gesellschaft nur noch mehr behindern. Von daher vermute ich, können sie hier ihren größten Beitrag leisten.

Und ich sehe Deutschland schon als sehr hilfsbereites Land an. Klar ist die Bürokratie in vielen Fällen hinderlich. Aber jedes Volk hat so seine Macken. Wir Deutschen halt die der Pünktlichkeit, Disziplin, Ordnung; daher auch die Bürokratie und deswegen auch des öfteren die Gefühlslosigkeit. Aber wenn sich ein Mensch nicht dämlich anstellt, bekommt er hier in Deutschland auf jeden Fall Hilfe und Unterstützung jeglicher Art.
Kommentar ansehen
06.05.2013 23:53 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir 10 Morde in 10 Jahren als "schlimmste Mordserie aller Zeiten" sehen sollen, dann finde ich 131 Aussteiger in 13 Jahren nicht minder schwerwiegend. Eigentlich sogar nahezu genauso gut wie die Mordserie schlimm.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?