23.04.13 11:06 Uhr
 1.007
 

Japan ehrt Kriegsverbrecher und erzürnt Südkorea

Trotz wütender Proteste in Südkorea haben mehr als 160 japanische Abgeordnete den Yasukuni-Schrein in Tokio besucht - in dem verurteilte Kriegsverbrecher geehrt werden. Auch China ist brüskiert.

Die 168 Parlamentarier verschiedener Parteien gedachten anlässlich eines Schreinfestes der Seelen der 2,5 Millionen Kriegstoten. In dem Heiligtum werden auch 14 verurteilte Kriegsverbrecher geehrt.

Zwischen Japan und China ist die Lage ohnehin sehr gespannt, weil beide Länder eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer beanspruchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Politiker, Besuch, Südkorea, Kriegsverbrecher
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2013 11:36 Uhr von heinzinger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott unter 2,5 Mio Kriegstoten waren 14 böse Menschen? Das sind 0,00056 %
Kommentar ansehen
23.04.2013 12:03 Uhr von grotesK
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Flaming:

Du gehst dabei aber von den großen Namen aus.

Kriegsverbrecher war bzw. ist man lt. der Siegermächte aber bereits, wenn man z.B. im Rahmen seines Wehrdienstes Partisanen erschossen hat usw. Da muss man kein großer Befehlsgeber gewesen sein.

D.h. in den Wirren des Krieges hätten wir alle leicht zu Kriegsverbrechern werden können.
Kommentar ansehen
23.04.2013 12:15 Uhr von Marduk201
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@grotesK

Wenn ich mir unsere Medienlandschaft und die Haltung anderer Nationen, Gruppierungen und was auch immer anschaue, kann ich zusammengefasst nur sagen:

"D.h. in den Wirren des Krieges hätten wir alle leicht zu Kriegsverbrechern werden können"

.... sind wir doch in den Augen der Welt!!!
Kommentar ansehen
23.04.2013 12:40 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ grotesK

Es geht hier auch um große Namen; http://de.wikipedia.org/...

Letztlich sind das Schlüsselfiguren des Pazifikkrieges und die Vergehen sind nicht erschießen von Partisanen, sondern das absichtliche Verhungernlassen vieler Zivilisten, Massenerschießungen und andere Massaker (z.B. Nanking), Einsatz von Chemiewaffen, Menschenexperimente etc.


Die japanische Armee war da auf einem völlig anderen Level als alle anderen Armeen, wenngleich es keine systematischen Vernichtungsmorde an einer Volksgruppe gab (allerdings machte es den Japanern nichts aus, wenn die Zwangsarbeiter starben).
Kommentar ansehen
23.04.2013 13:11 Uhr von grotesK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, da sind echt ein paar bekannte Namen dabei.

Aber daß gerade China sich auf aufregt...so zart war Mao auch nicht und dessen Antlitz sieht einen auch aus jeder Ecke der chinesischen Städte an. ^^
Kommentar ansehen
23.04.2013 14:11 Uhr von McClear
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht?! Die Engländer (ver)ehren auch Arthur "Bomber" Harris. Im Prinzip ebenfalls einen "Massenmörder", der bewußt im 2. Weltkrieg Zivilisten angegriffen hat.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?