23.04.13 08:57 Uhr
 5.310
 

USA: Tierquälerei zur sexuellen Erregung durch Verfassung gedeckt

In den USA steht zur Zeit ein Pärchen aus Houston vor Gericht, da sie Tiere gequält haben und diese Quälereien filmten. Sie folterten Welpen, Kätzchen und Küken mit einem Fleischerbeil und anderen scharfen Gegenständen. Auch wurde einem Kätzchen mit einem Stöckelschuh ein Auge ausgetreten.

Die so entstandenen Videos verkauften sie an Kunden, die vorher per E-Mail Geld für sogenannte "Animal Crush Videos" angeboten hatten, um sich daran sexuell zu erregen. Eigentlich sind solche Videos seit 2010 durch ein extra geschaffenes Gesetz illegal.

Das Gericht entschied jedoch, dass dieses Gesetz nicht komplett durch die Verfassung gedeckt wird und die Meinungsfreiheit beeinträchtigt. Das Pärchen wird demnach nur noch wegen Produktion und Verbreitung von obszönen Materialien angeklagt. Tierschutzgruppen reagierten empört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ladehemmung
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Verfassung, Tierquälerei, Erregung
Quelle: www.chron.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Thailand: Vater tötet sein Baby sowie sich selbst und stellt Video auf Facebook
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2013 08:57 Uhr von Ladehemmung
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Langsam ist es echt nur noch krass was alles durch die Meinungsfreiheit gedeckt werden kann. Aber noch krasser finde ich dass es Menschen gibt die so etwas sexuell erregt.
Kommentar ansehen
23.04.2013 09:15 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sukor74
Hat nicht wirklich was mit der USA an sich zu tun, auch hier gibt es genügend Gesetze die anschließend wieder von einem Gericht kassiert werden weil sie einem wichtigeren Gesetz widersprechen.

Ich finde das ganze auch total krank, und hoffe dass das Gesetz dort entsprechend modifiziert wird und dann die beiden Täter die volle Breitseite des Gesetzes erwischt.
Kommentar ansehen
23.04.2013 09:27 Uhr von ~frost~
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
da werde ich zum Tierquälerquäler
Kommentar ansehen
23.04.2013 10:20 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN