23.04.13 06:03 Uhr
 833
 

Alternative für Deutschland: Gewählt von SPD- und Linken-Wählern?

Die Wähler der neuen Partei "Alternative für Deutschland" könnten auch von SPD und Linkspartei stammen.

Das schreibt die "Bild"-Zeitung in einem Bericht über die AfD. Die Institute Allensbach und TNS Emnid sollen das herausgefunden haben.

Laut der Zeitung stieg die AfD von drei Prozent in der Vorwoche auf jetzt fünf Prozent in der Wählerzustimmung. Damit wäre die Partei bei einer Wahl im Bundestag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: niederntudorf
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Die Linke, Wahlen, Alternative für Deutschland
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2013 06:12 Uhr von Jerryberlin
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2013 08:16 Uhr von shadow#
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Wohl eher nicht...
Gerade die Wähler dieser beiden Parteien halte ich für intelligenter, als plötzlich auf ene FDP plus umzusteigen.
Kommentar ansehen
23.04.2013 09:29 Uhr von Iceman2163
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@shadow#

Keine Partei hat es verdient mit der FDP verglichen zu werden, vorallem wenn überhaupt nichts dran ist. In der AfD ist die Bildungselite Deutschlands versammelt, ob es einem nun passt oder nicht und um es geht dabei auch nicht um Förderung von Firmen und Lobbyisten. FDP und AfD sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.
Kommentar ansehen
23.04.2013 09:51 Uhr von NoPq
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Und mal wieder eine inhaltslose News über eine weitestgehend inhaltslose Partei. Es bleibt also weiterhin langweilig und populistisch
Kommentar ansehen
23.04.2013 11:11 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Ergebnisse entsprechen nicht wirklich der Realität!
Diese angeblichen 5% sind reine Interpretation von INSA.
Da traue ich lieber den bekannten Umfrageinstituten, da diese meistens richtig lagen.

Aber was will man von der Bild schon erwarten.

Aktuelle Umfrageergebnisse zu Wahlen kann man hier finden:

http://www.wahlrecht.de/...

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
23.04.2013 11:43 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Iceman2163:

-- "Keine Partei hat es verdient mit der FDP verglichen zu werden, vorallem wenn überhaupt nichts dran ist. "

Diese Meinung habe ich bisher nur in neoliberalen Hardcore-Blättern wie dem Handelsblatt gelesen, die diese Partei ja bereits mit einer manipulierten Umfrage auf 18% hochzujazzen versucht hat. Der Rest der Welt sieht das wohl anders.

-- "In der AfD ist die Bildungselite Deutschlands versammelt..."

*prust*

Ja, paleoliberale "Ökonomen" und andere Mietmäuler! Eine deutsche Version der "Tea-Party"-Bewegung eben.

Wenn das unsere Bildungselite darstellen soll, dann gute Nacht, Deutschland...
Kommentar ansehen
24.04.2013 01:45 Uhr von Maaaa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll man noch zu der FDP+ sagen, wenn täglich diese nichtssagenden News kommen?

Wer sich einwenig informiert, kann über deren Aussagen nur den Kopfschütteln!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?