22.04.13 21:12 Uhr
 1.247
 

Umfrage: Alternative für Deutschland knackt die Fünf-Prozent-Hürde

Der Zuspruch zur "Alternative für Deutschland" (AfD) steigt weiter. Konnte die Partei in den letzten Wochen drei bis vier Prozent in den Umfragewerten erzielen, knackt sie nun bereits die Fünf-Prozent-Hürde. Das ermittelte das Meinungsforschungsinstitut INSA.

Die Union muss einen Prozentpunkt abgeben und kommt auf noch 38 Prozent. Die SPD liegt unverändert bei 26 Prozent, die Grünen würden 15 Prozent wählen, die LINKE kommt auf sechs Prozent und die Liberalen auf fünf Prozent.

Die AfD wurde erst am 14. April in Berlin gegründet. Ihre Hauptforderung ist die Auflösung des Euro-Währungsverbundes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Alternative, Alternative für Deutschland, Fünf-Prozent-Hürde
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 21:39 Uhr von tr1n
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich eine weitere Opposition im Bundestag, die zum Träumen einlädt. Jeder hat sein Spitzenthema (alles Bio, Hartz4 weg und Grundeinkommen, Euro weg und wieder D-Mark) und keiner muss wirklich das Land regieren.
Kommentar ansehen
22.04.2013 21:51 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@tr1n: Es werden hoffentlich endlich die richtigen Debatten geführt.
Alles um den Euro bisher gesagte ist ein einziges Lügengebilde. Wir sind nicht Exportweltmeister, sondern verschenken unsere Waren.
Die lächerliche Staatspropaganda würde endlich aufgeweicht.
Kommentar ansehen
22.04.2013 22:37 Uhr von lopad
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
So hat es bei der Linken und den Piraten am Anfang auch ausgesehen.

Am Ende bemerkt aber selbst der gemeine Pöbel die Unwählbarkeit der so tollen Alternativen und dann ists auch schon wieder essig mit der 5% Hürde.
Kommentar ansehen
22.04.2013 22:40 Uhr von schlammungeheuer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Und noch eine Partei die nicht mit den Anderen zusammen arbeiten will
mit den Linken will keiner die Piraten und die AfD wollen mit Niemanden, wen das so weiter geht bekommen wir belgische Verhältnisse oder eine große Koalition bis zum jüngsten Gericht.
Kommentar ansehen
23.04.2013 01:11 Uhr von Gorli
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
klasse, wenn die sich jetzt mit den Piraten zusammen tun haben wir ja eine zweidrittelmehrheitsregierung.... oh wait
Kommentar ansehen
23.04.2013 03:25 Uhr von Maaaa
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Diese FDP + wurde nicht demokratisch gegründet, sondern wie in einer Diktatur bestimmt!!!!!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?