22.04.13 17:01 Uhr
 615
 

Mexiko: Nach vier Jahren Flucht - Deutscher festgenommen

Ein mutmaßlicher deutscher Sexualstraftäter ist nach knapp vier Jahren Flucht nun in Mexiko festgenommen worden.

Vergewaltigung und Kindesmissbrauch wird dem 67-jährigen Deutschen vorgeworfen. Angeblich hat der Mann auch Beziehungen zu Jean Succar Kuri, einem Unternehmer, gehabt. Dieser wurde wegen Betreibung eines Kinderporno-Rings bereits verurteilt.

Der 67-Jährige hat scheinbar unter falschen Namen in Mexiko gelebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Mexiko, Flucht, Deutscher, Sexualstraftäter
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 18:19 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
jauchegrube

Ja, sollen die jetzt alle anderen Verbrechen einfach ignorieren?

Abgesehen davon das die Folge der Festnahme eines Drogenkartellmitglieds häufig die Zerstückelung des Festnehmenden hat zu Folge hat...



offtopic: Meine Rechtschreibeprüfung schlägt mir statt "Drogenkartellmitglied" >Parteimitgliedschaft< vor :D
Kommentar ansehen
23.04.2013 18:32 Uhr von willi_wurst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polizei in Mexiko ist korrupt bis dorthinaus, wahrscheinlich einer der Gründe warum er solange unaufällig dort leben konnte. Möglicherweise ist ihm nun die Kohl ausgegangen ...

Wie auch immer: jetzt ist er in Haft und kann bald nach Deutschland ausgeliefert werden, wo ihn hoffentlich eine gerechte Strafe erwarten wird.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?