22.04.13 16:56 Uhr
 323
 

Fragen verboten: FC Bayern verbietet auf Pressekonferenz Fragen zu Hoeneß

In München werden bei einer Pressekonferenz keine Fragen zu dem geheimen Konto von Manager Uli Hoeneß beantwortet. Dieses teilte der Verein am heutigen Dienstag mit. Dennoch wird Uli Hoeneß beim Barcelona-Spiel im Stadion erwartet.

Der FC Bayern begründete dieses damit, dass das Hauptaugenmerk auf den Sport gerichtet werden solle und nicht auf den Managerskandal, der durch Hoeneß entstanden ist, das sei eine Privatsache.

Laut Bayern Aussage, würde eine Pressekonferenz abgebrochen, sobald nur eine Frage zu dem Vorwurf der Steuerhinterziehung gestellt werden würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MichaelKn
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Frage, Uli Hoeneß, Pressekonferenz
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 17:03 Uhr von uferdamm
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Dieses teilte der Verein am heutigen Dienstag mit." ... heute ist leider Montag -.-
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:07 Uhr von MichaelKn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oh du hast Recht. Es ist natürlich Montag gemeint. Die News sind nichtmal ne Stunde alt. Die sind noch warm.
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:20 Uhr von sicness66
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Warum sollte sich ein Trainer oder Spieler auch dazu äußern ? Was soll da an Inhalt rüber kommen. Es gibt morgen wichtigeres als die Privatangelegenheiten des Präsidenten...
Kommentar ansehen
22.04.2013 18:47 Uhr von thor76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das es in der Pressekonferenz nun mal um den FC Bayern geht und nicht um die Person Uli Hoeneß ist das Verhalten vollkommen nach zu vollziehen
Kommentar ansehen
22.04.2013 18:56 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Sollte rauskommen dass mit dem Konto Spielerdeals etc. getätigt wurden, ist der Spaß sowieso vorbei.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?