22.04.13 16:02 Uhr
 281
 

Gewalt gegen die Polizei - Vier Anklagen gegen extremistische Salafisten

Im vergangenen Jahr kam es bei einer Kundgebung der islamkritischen Partei "Pro NRW" zu einem Übergriff gegen Polizisten durch gewaltbereite Islamisten. Dabei wurden Beamte verletzt (ShortNews berichtete).

Das Amtsgericht Solingen hat nun zugestimmt, erste Klagen gegen die extremistischen Salafisten zuzulassen. Dies betrifft derzeit vier Personen.

Laut der Anklage haben die Salafisten nicht nur Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte geleistet, sondern auch gefährliche Körperverletzung begangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Polizei, Gewalt, Anklage, Salafismus
Quelle: www.wz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 16:10 Uhr von bpd_oliver
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Und da brauchts erst ein Amtsgericht, das über die Zulassung der Klagen entscheidet?
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:21 Uhr von psycoman
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor:
"Laut der Anklage haben die Salafisten nicht nur Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte geleistet[...]"

Widerstand, da hat sich ein s eingeschlichen.

@News:
Dier armen Salafisten. Das muss man doch verstehen. Da demonstrieren Leute friedlich und beleidigen damit angeblich deren Religion, daher blieb ihnen natürlich keine andere Wahl, als diese Leute oder Polizisten anzugreifen.

Nur so, und nicht etwa durch tatsächlich friedliches Verhalten und Streitkultur in Form einer Diskussion mit Argumenten, lässt sich die wahre Natur der Religion des Friedens zeigen.
Kommentar ansehen
22.04.2013 22:16 Uhr von olli58
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ psycoman
"Dier armen Salafisten"
Da hat sich eich ein "r" eingeschlichen. :))

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?