22.04.13 15:59 Uhr
 19.160
 

Telekom: 0,2 Prozent der normalen DSL-Geschwindigkeit nach Drosselung ab dem 2. Mai

Ab dem 2. Mai wird die Telekom ihre DSL-Anschlüsse nach einem bestimmten Volumen auf 384 kbit/s drosseln. Erst ab 2048 kbit/s spricht das Statistische Bundesamt von einer Breitbandleitung.

Hat man eine 200 Mbit/s schnelle Leitung, dann bleibt einem nach der Drosselung, die nach 400 GB greift, nur 0,2 Prozent der ursprünglichen Geschwindigkeit übrig. Bei günstigeren Verträgen greift die Drosselung schon nach 75 GB.

Die Drosselung greift zunächst nur für Neukunden, doch auch die aktuellen VDSL-Verträge haben schon Klauseln für die Drosselung. Die Netzneutralität hebt die Telekom auf. Entertain-Inhalte zählen zum Beispiel nicht in das Volumen. Gegen eine Gebühr hebt die Telekom eine Drosselung aber auf.


WebReporter: Fragtion
Rubrik:   Wirtschaft / Firmennews
Schlagworte: Telekom, DSL, Geschwindigkeit, Drosselung
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

77 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 15:59 Uhr von Fragtion
 
+165 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die Telekom schießt sich damit ein brutales Eigentor. Am Besten eine ganze Reihe.
400GB ist zwar eine menge Holz, aber in Zeiten in denen Dienste wie Watchever Serien in HD-Streamt und auch 4K in den nächsten Jahre kommt, sind 400GB gut erreichbar.
Die 75GB im niedrigsten Vertrag sind ein Witz.
Eine Drosselung auf 384kbit/s ist brutal und sogar langsamer als jeder Handyvertrag, den man zur Zeit bekommen kann.
Telekom! Schäm dich!
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:04 Uhr von HumancentiPad
 
+91 | -4
 
ANZEIGEN
!EINE UNVERSCHÄMTHEIT !
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:06 Uhr von sasuke1
 
+14 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:08 Uhr von brainbug1983
 
+61 | -4
 
ANZEIGEN
Das haben se doch vor 10 Jahren schon versucht mit den Volumen"Flatrates", ging damals schon schief und das wirds auch diesmal gehen.Selbst ein popliges Webradio kann schon mehr als 10 GB/Monat verbrauchen, und ne Familie hat schnell mal 2 oder 3 laufen, somit wäre die hälfte der 75 GB schon fast weg, dann die Kinder noch n bisschen youtube und sowas und schon wirds eng.
Wenn dann noch Dinge wie Steam oder das PS3-Network dazu kommen is sowieso ganz vorbei.
In ner Zeit in der Firmen fast nur noch auf Cloud, Webdienste und digitale Downloads setzen kann sowas einfach nicht gut gehen...
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:09 Uhr von Bildungsminister
 
+11 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:17 Uhr von Götterspötter
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Na wie gut :) das ich mein altes Analog-Modem noch im Keller habe .... : ) ..... das reciht dann ja für "Surfen mit der Telekom" bald wieder aus

Das war es dann ja wohl mit der "digitalen Zukunft" in Deutschland ..... weil damit ist DE dann wohl bald aus dem Netz raus ...... (weil die Anderen werden wohl nachziehen)

Für Gamerz oder "Social-Communitie-User" wird dann wohl nur ein Umzug ins EU-Ausland übrig bleiben :) ...... Ein Windows-Update oder für andere Software wird man sich dann wohl 2x überlegen .... ob man das denn wirkllich braucht

Back to the roots Germany .......
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:23 Uhr von GouJetir
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sitz hier gerade und will mir ein YouTube-Video angucken, muss aber bei 360p 5 Minuten warten, nur um ein 3 Minuten Video zu sehen?!?! Und das läuft seit Wochen schon so..
Das lustige ist ja auch, die anderen Anbieter bauen schön nur in Großstädten aus und die können 1080p in paar Sekunden fertig laden.
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:26 Uhr von White-Tiger
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@GouJetir
Das selbe Problem habe ich seit ca. 2 Wochen auch mit Youtube.
Brauche für Videos(nichtm al HD) zum teil ewig bis die geladen sind und das mit einer 16k Leitung.
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:29 Uhr von OO88
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Einfach Kündigen.
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:31 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Bestehende Verträge können m.M. außerordentlich gekündigt werden. Deshalb als Neukunde immer darauf drängen, wie alle anderen Kunden auch behandelt zu werden.
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:34 Uhr von Ich_denke_erst
 
+9 | -55
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:35 Uhr von GouJetir
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Kündigen kann ich nicht, weil keine anderen Anbieter uns Internet liefern können, deshalb geben wir uns mit 6k "zufrieden", obwohl wir vor 2 Jahren noch 3k hatten. Bezahlen tun wir 16k, da es wohl keinen 6k Vertrag gibt.
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:40 Uhr von Kanga
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
ach ja..die telekom..

das hatten wa doch schon mal vor zig jahren..
da haben die mit ihren handyverträgen..sich so ins aus geschossen....
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:43 Uhr von BoltThrower321
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Hab ´ne VDSL 25 Leitung....youtube ist kaum nutzbar, nur am laden.
Die Telekom kann noch soviel investieren, im Endeffekt bleibt es Bauernfängerei.
Komisch, andere Länder können es doch auch....in Thailand hab ich den Ballungszentren sogar beinahe Stadtweit WI-FI gegen Bezahlung....6Mbit Leitung???Pfff....nicht dort. 100Mbit!
Man kann sich auch die Kunden mit Blödsinn vergraulen.
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:50 Uhr von black_d
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Wieder so eine Entscheidung, die man nicht nachvollziehen kann.
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:59 Uhr von BastB
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Ich komme zwar momentan nicht auf 75 GB im Monat, aber würde jetzt schon aus Prinzip nicht mehr zur Telekom wechseln. Echte Flatrates sollten im digitalen Zeitalter eine Selbstverständlichkeit sein.
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:04 Uhr von TrancemasterB
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ GouJetir & White-Tiger

Versucht mal folgendes Addon falls ihr Firefox nutzt.

telekom-youtube-turbo

Die telekom drosselt mit absicht youtube Videos. mit diesem Addon wird das ganze umgangen und die Videos müssten wieder schneller laden.
Ich hatte das selbe Problem. Jetzt funzt alles soweit.

zur news.
Wenn die das wirklich umsetzten dann wechsel ich den anbieter. Dann ist SkyDsl schon bald günstiger.
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:05 Uhr von Gingerkid
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Telekom begründet die Einführung der Volumengrenzen mit dem raschen Wachstum des Datenverkehrs. Das Datenvolumen nehme "rapide" zu, weswegen der Konzern in Datenleitungen investieren müsse. "Immer höhere Bandbreiten lassen sich nicht mit immer niedrigeren Preisen finanzieren.""
öhhhm immer niedrigere Preise??? ist das nicht eine lüge?
falls die ihre indirekte preiserhöhung damit rechtfertigen, sollte das ein fall für den verbraucherschutz werden.

*edit* eine reduzierung auf 50% sollte doch reichen warum direkt auf ein so niedriges niveau


[ nachträglich editiert von Gingerkid ]
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:05 Uhr von Borgir
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Damit gibt´s ein schlimmes Eigentor. Sämtliche Online-Zocker werden keine neuen Verträge mehr abschließen und woanders abschließen, und das mit Recht. Ich wolle eigentlichen nach meinem abgelaufenen 1und1-Vertrag zur Telekom wechseln, aber das passiert nun doch nicht.
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:12 Uhr von Kabawicht
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, die haben eben keine Ideen wie man es besser machen kann, die jammern lieber das hoch studierte Leute viel zu teuer sind.

Quelle: http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Kabawicht ]
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:38 Uhr von Djerun
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
das könnte die die tcom ganz dumm enden
wenn sky und konsorten die ein eignes multimediaangebot haben
der meinung sind, das die telekom damit wettbewerber ausschließt
besonders wenn das entertain der tcom davon nicht betroffen ist
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:45 Uhr von sevenofnine1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gut das ich dem "Verein" schon seit über 10 Jahren nixmehr in den Rachen werfe !! Lächerlich sowas in der heutigen Zeit von IP TV usw. zu machen ... damit wollen die nur ihre Totgeburt Entertain fördern. Nachdem die keine Bundesliga mehr zeigen dürfen wohl nötiger den je !!
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Viele, die ihr Telefon und Internet beruflich zuverlässig benötigen, sind nach Irrwegen wieder zur Telekom zurückgekehrt. Gegen kleinen Aufpreis bekommt man die Leitung in wenigen Stunden repariert - wo man bei anderen Anbietern tagelang ohne Leitung dasaß. Ich rede von Geschäftskunden, wo man gerne einen kleinen Aufpreis zahlt, dass alles funktioniert.
Da zahle ich doch gerne die Gebühr - und habe keine Drosselung.
Ich hätte gerne eine höhere Upload-Rate. Aber das kann man sich wirklich nicht leisten.
Kommentar ansehen
22.04.2013 17:53 Uhr von asianlolihunter
 
+3 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.04.2013 18:04 Uhr von internetdestroyer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ TrancemasterB:

Glaubst Du wirklich, der Wechsel zu einem anderen Anbieter bringt was? Die ziehen doch zu 100 % nach mit den Tarifen.

Willkommen zurück in der Steinzeit....

Refresh |<-- <-   1-25/77   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht