22.04.13 15:03 Uhr
 408
 

NSU-Prozess: Türkischer Fernsehsender TRT dreht in der JVA München

Als erstem ausländischen Medium ist es dem türkischen Fernsehsender TRT gelungen, im Frauentrakt der Münchner Justizvollzugsanstalt "Stadelheim" für Hintergrundberichte zum NSU-Prozess und zu Beate Zschäpe zu recherchieren und dort auch Dreharbeiten durchzuführen.

Die TRT ist die öffentlich-rechtliche Rundfunkgesellschaft der Türkei mit Sitz in Ankara, deren Sender auch in Deutschland über Kabel und Satellit empfangen werden können. Die Informationen und Berichte sollen vor allem die Landsleute in der Türkei ansprechen, die sich für den Prozess interessieren.

Koordinator der TRT-Recherche ist Vural Ünlü, Vorstandsvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Bayern. Karl Huber, der Präsident des Oberlandesgerichts, wird TRT am heutigen Montag ein Exklusivinterview geben. Auch der Landespolizeipräsident von Bayern, Waldemar Kindler, zeigte sich gesprächsbereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sooma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Ausland, JVA, NSU-Prozess, Fernsehsender
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 15:35 Uhr von sooma
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Da fehlt kein Komma, Haberhase... oder belege es! Da Du aber selber mit den Kommaregeln sehr grosse Schwierigkeiten hast, sehe ich Dir das gerne nach. ;) Allerdings ist mir dort ein "zu" verlustig gegangen - das habe ich zwar schon gemeldet, es wurde aber (noch) nicht geändert.

Ansonsten:
- http://de.wikipedia.org/...
- http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
22.04.2013 15:49 Uhr von sooma
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sag einfach, wo es fehlen soll oder schweig stille. ^^
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:00 Uhr von sooma
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wie albern... Ich glaube aber, Du hast den Satz ohne das dazugehörige "zu" bloss einfach nicht verstanden.

"Als erstem ausländischen Medium ist es dem türkischen Fernsehsender TRT gelungen, im Frauentrakt der Münchner Justizvollzugsanstalt "Stadelheim" für Hintergrundberichte zum NSU-Prozess und ZU Beate Zschäpe zu recherchieren und dort auch Dreharbeiten durchzuführen."

"zum NSU-Prozess und ZU Beate Zschäpe" - bezieht sich auf die Hintergrundberichte, ist also keine Aufzählung und kein Nebensatz und muss auch nicht mit Kommata eingeschoben werden.

"und dort auch Dreharbeiten durchzuführen." - ist ein Nebensatz, der mit einem "und" angebunden wird, deshalb wäre ein Komma voran gesetzt dort falsch.

Aber wie schon geschrieben: Da Du ja selber (noch) grosse Probleme vor allem mit der Kommasetzung und der Verwendung von Artikel hast, ist Dir Dein Missverständnis selbstverständlich verziehen. ;)
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:13 Uhr von psycoman
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Liegt es vielleicht daran, dass du selbst nicht weißt, wo ein Komma fehlt und ihm daher schlicht nicht die korrekte Version zeigen kannst?

Lass uns doch bitte an deinem profunden Wissen der deutschen Rechtschreibung und Grammatik teilhaben.

"Genügt doch das ich dich darauf Hinweise" anstatt "Genügt doch, dass ich dich darauf hinweise", spricht schon einmal für dein tieferes Verständnis von Kommasetzung und Rechtschreibung.

Aber in einem Kommentar stört mich so etwas nicht so sehr, da tippt man meist schnell etwas dahin und ist nicht immer gründlich, da schließe ich mich nicht aus. Auch bei Beschwerde über Fehler in der Nachricht mache ich selbst Fehler, aber ich sehe einen Unterschied zwischen News und Kommantar.

Fehler in einer News sind aber sehr ärgerlich, weil hier Fehlerkorrektur und Checker vorhanden sind, bzw. sein sollten, weshalb ich es löblich finde, dass du soomas Fehler ausbessern willst.

Wenn man jemanden auf einen Fehler hinweist, sollte man auch sagen, worin der Fehler besteht, damit derjenige sich bessern kann. "Du hast etwas falsch gemacht, aber ich sage nicht was", ist nicht sehr zielführend.
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:26 Uhr von sooma
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Haberal, das hier ist schlicht falsch:

"Als erstem ausländischen Medium ist es dem türkischen Fernsehsender TRT gelungen, im Frauentrakt der Münchner Justizvollzugsanstalt "Stadelheim", für Hintergrundberichte zum NSU-Prozess und Beate Zschäpe zu recherchieren und dort auch Dreharbeiten durchzuführen."

Es gehört auch vor "für" kein Komma - wozu auch? Das notwendige Komma ist ja schon hinter "gelungen".

Gleiche Regel, anderer Satz:

"Es ist Haberal mal wieder gelungen, im Forum für nichtsund wieder nichts rumzuspamen." ;)

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Haberal:

"Hier: "Als erstem ausländischen Medium ist es dem türkischen Fernsehsender TRT gelungen, im Frauentrakt der Münchner Justizvollzugsanstalt "Stadelheim", für Hintergrundberichte zum NSU-Prozess und Beate Zschäpe zu recherchieren und dort auch Dreharbeiten durchzuführen. "


Fällt euch der Unterschied auf?"

Schlechter Witz?
Das ist genauso sinnig wie ein Komma zwischen "türkischen" und "Fernsehsender"....

Nach welcher Regel soll da bitte ein Komma zu setzen sein?

Wenn ausgerechnet du dich über Grammatik oder Rechtschreibung aufregst, dann hat das eine gewaltige Prise Selbstironie... :-))
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:35 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@FuseHack:

"öh, wo ist TRT im deutschen kabel sichtbar?"

Z.B.: http://www.digitalfernsehen.de/... oder http://www.kdgforum.de/...

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:50 Uhr von psycoman
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"
Hier: "Als erstem ausländischen Medium ist es dem türkischen Fernsehsender TRT gelungen, im Frauentrakt der Münchner Justizvollzugsanstalt "Stadelheim", für Hintergrundberichte zum NSU-Prozess und Beate Zschäpe zu recherchieren und dort auch Dreharbeiten durchzuführen. "


Fällt euch der Unterschied auf?"

Ja, deine Version ist falsch. Das Komma vor dem "für" ist dort unnötig.
Kommentar ansehen
22.04.2013 18:39 Uhr von shadow#
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Gelungen" klingt ja fast so, als hätte jemand vergessen die Hintertür zu schließen, und plötzlich war der ganze Laden von Kamerateams befallen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?