22.04.13 14:23 Uhr
 124
 

Hessen klagt gegen das Urteil des Verwaltungsgerichtshof zur Biblis-Stilllegung

Der Verwaltungsgerichtshof gibt dem Stromkonzern RWE Recht und Hessen soll 190 Millionen Euro an RWE zahlen.

Das hessische Umweltministerium reichte heute eine Beschwerde diesbezüglich beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ein, um die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs anzufechten.

Wenn das Urteil rechtskräftig wird kann der Stromkonzern auf Schadensersatz vom Steuerzahler klagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TadeuszKosciuszko
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Hessen, Stilllegung, Biblis
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?