22.04.13 13:23 Uhr
 324
 

Offene Fragen um NSU-Terror: Was verschweigt Beate Zschäpe?

Die deutschen Behörden haben das Vertrauen der in Deutschland lebenden Türken tief erschüttert. Noch immer gibt es viele ungeklärte Fragen. So fragen sich viele, was Beate Zschäpe verschweigt.

Als sich die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe am 8. November 2011 den Behörden stellte, gab sie an aussagen zu wollen. Doch dann verstummte sie. Was Zschäpe zum Schweigen gebracht hat und weshalb sie ihre Meinung wechselte, ist unbekannt.

So stellt man sich unter anderem die Frage, weshalb sie zur Polizei ging und nicht in ihrem Versteck geblieben ist. Wie konnten sich die NSU-Terroristen so lange verstecken, ohne dass sie von den Behörden entdeckt wurden? Auch um die Selbstmorde der beiden NSU-Mitglieder bleiben offene Fragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Terror, NSU, Beate Zschäpe
Quelle: dtj-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 13:27 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
"Die deutschen Behörden haben das Vertrauen der in Deutschland lebenden Türken tief erschüttert."

Tja, dann kann ich nur sagen: Auf (Nimmer) Wiedersehen und eine Gute Reise nach Hause!
Kommentar ansehen
22.04.2013 14:21 Uhr von sooma
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
wb, maleficus! ^^


Ich nehme an, da wird nichts von ihr kommen und wie bei vielen solchen Verfahren werden diese offenen Fragen leider für immer oder zumindestes noch sehr lange offen bleiben. Ich befürchte sogar, dass da nachher nur noch maximal Brandstiftung übrig bleibt, weil ihr (aus Eigenschutz der Behörden) eine Beteiligung an den Morden nicht nachgewiesen wird. Hafterleichterungen wurden ja schon gewährt: http://www.faz.net/...

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
22.04.2013 15:25 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
"Warum sie sich gemeldet hat? Sie hatte einfach kein Bock mehr auf Flucht. Warum sie nichts mehr sagt? Weil ihre Anwälten es ihr geraten hat. In DEUTSCHLAND muss man sich nicht selber belasten."

Glaube ich kaum. Sie hat sich gestellt weil sie in Haft sicherer ist als in Freiheit, die anderen beiden hat man umgelegt und sie wäre die nächste gewesen.
Warum sie nichts sagt? Weil das was sie erzählen würde nicht dem entsprechen würde was man propagandiert, zumindest die Morde an den Türken waren gezielte Auftragsmorde. Und das soll unter keinen Umständen bekannt werden. Die ist also eher gekauft worden zu schweigen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
22.04.2013 15:52 Uhr von Treibeis
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@wankelbrecher
Das N-Wort? Jetzt bin ich verwirrt: http://www.taz.de/ Verbale-Diskriminierung/ !114886/
Nazi oder Neger?

[ nachträglich editiert von Treibeis ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?