22.04.13 13:15 Uhr
 3.388
 

Bielefeld: Kinobesucher fühlte sich gestört und schlug Kinder

Ein 36-jähriger Mann aus Bad Laer besuchte in Bielefeld ein Kino. Während der Filmvorführung fühlte er sich von dort anwesenden Kindern gestört.

Die zehn- bis elfjährigen Kinder warfen mit Popcorn und liefen durch den Kinosaal. Dies veranlasste den Mann, den Kindern Ohrfeigen zu geben. Die Opfer riefen dann das Sicherheitspersonal.

Die eintreffende Polizei stellte dann Gesichtsrötungen bei den Kindern fest. Dies spricht gegen die Aussage des Mannes, er hätte die Kinder nur ermahnt. Die Eltern der Kinder erstatten nun Strafanzeige.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Mann, Kino, Schlag, Bielefeld
Quelle: www.presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 13:21 Uhr von tafkad
 
+52 | -2
 
ANZEIGEN
Zehn und Elfjährige? Und wo war die Aufsichtsperson?
Kommentar ansehen
22.04.2013 13:27 Uhr von newsleser54
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Und niemand anderes hat was gesagt?? Hätte ja erstmal ermahnen können. Aber ist schon nervig wenn Blagen rumrennen und mit Popcorn werfen. Wobei, scheint ja kein Kinderfilm gewesen zu sein ;)
Kommentar ansehen
22.04.2013 13:36 Uhr von Azureon
 
+45 | -3
 
ANZEIGEN
Nuja, is vielleicht nicht richtig gewesen von ihm, aber mal Hand aufs Herz: 11 Jährige Rotzbälger die nix anderes zu tun haben als im Kinosaal rumzuschreien und alles zu verdrecken, wer würde da nicht auch am liebsten zulangen und wendet stattdessen Kolinahr an um seinen Ärger zu unterdrücken?
Kommentar ansehen
22.04.2013 13:38 Uhr von sevenofnine1
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe auch mal so zwei 10 oder 11-jährigen (ohne Begleitperson in der Abendvorstellung des "Hobbit") angedroht, dass ich ihnen das Smartphone, wenn sie nicht sofort aufhören, damit Lärm zu machen, dorthin stecke, wo die Sonne nicht scheint. Danach war Ruhe. Eine ordentliche Drohung hilft meist mehr, als Schläge. Zumindest, wenn diese glaubwürdig rüber kommt.
Kommentar ansehen
22.04.2013 13:42 Uhr von nyquois
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
Hand aufs Herz, jeder hätte irgendwann in seinem Leben solchen Blagen gern mal eine richtig durchs Gesicht gezogen.
Kommentar ansehen
22.04.2013 14:31 Uhr von newsleser54
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Hier sagt niemand was von: Ich schlag denen eine Runter, hier geht es ums Prinzip, es gibt eine Grenze, also Drohen/Ermahnen. Außerdem hat es noch keinem geschadet, wenn man mal eine Backpfeife bekommen hat, mir jedenfalls nicht.
Kommentar ansehen
22.04.2013 15:12 Uhr von ParaMAX
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
KLEINER TIPP!!!

Nehmt eine Hochfrequenz-Pfeife mit (über 18kHz), wenn das Teil laut genug ist sind die ganz schnell ruhig. Wir Erwachsenen hören diese Frequenz (normalerweise) nicht.
Kommentar ansehen
22.04.2013 15:15 Uhr von blade31
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.04.2013 15:19 Uhr von sooma
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Bielefelder Jungen im Alter von 10 und 11 Jahren waren während der Vorstellung im Saal umher gelaufen, hatten sich laut unterhalten und Popcorn geworfen. [...] Die Jungen räumten die Störungen ein." (Quelle)

Wo in aller Welt waren die Eltern der Jungs denn derweil?!
Kommentar ansehen
22.04.2013 15:22 Uhr von aberaber
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
verletzung der aufsichtspflicht von minderjährigen und schutzbefohlenen. sofort strafanzeige gegen die eltern und dann das jugendamt aufmarschieren lassen und die offensichtlich unerzogenen gören einziehen und in heimen unterbringen wo ihnen anstand beigebracht wird...
Kommentar ansehen
22.04.2013 15:47 Uhr von Obi2000
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
also ich frage mich, warum man von bad laer nach bielefeld ins kino fährt und was das für ein film war, in dem kinder sitzen?!?

die kinos in bad rothenfelde und osnabrück und sogar noch münster sind näher und mMn verkehrstechnisch günstiger zu erreichen..... finde ich echt seltsam....

sind halt kinder.... richtig wäre es gewesen, wenn der mann sich beschwert hätte beim personal und das die kinder entweder ermahnt oder direkt rausschmeißt....
Kommentar ansehen
22.04.2013 15:49 Uhr von Jakko
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Verdient. Wenn die Alten ihre Quäker nicht erziehen.
Früher gabs mal eine. Man hatte noch Respekt vor Eltern, Lehrern, Polizisten, etc. Heute macht das Bälgerpack was es will.

[ nachträglich editiert von Jakko ]
Kommentar ansehen
22.04.2013 16:38 Uhr von gsxacl
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre in der Erziehung evtl. mal nicht verkehrt gewesen.

Aber Bielefeld gibt es doch gar nicht
Kommentar ansehen
22.04.2013 19:06 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@tesla2012

Es scheint aber bei dir langzeitfolgen zu geben wie es scheint.

@jakko
Ich hatte nie Respekt vor Erwachsenen die sich an Kindern vergreifen. Feige und ein Ausdruck der eigenen Minderwertigkeit.

b2t
Kinder mit 11 dürfen nicht alleine um 14 Uhr ins Kino? Ne Menge Fritzl Verehrer hier wie es scheint.
Kommentar ansehen
22.04.2013 19:46 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch völlig verständlich ;-)

Fraglich ist wirklich, wo die Elterliche Aufsicht war.
Anscheinend sind die Kinder ja nicht Reif, alleine ins Kino zu gehen.
Kommentar ansehen
22.04.2013 21:23 Uhr von Zeus35
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja, immer dasselbe.
Natürlich hat er kein Wort gesagt, dass sie sich entsprechend im Kino benehmen sollen, und die Kinderchen haben bestimmt auch keine frechen Antworten oder Beleidigungen zurück geschickt.

Nein, der ist sicherlich einfach wortlos aufgestanden und hat den Kindern Ohrfeigen verpasst...... -.-

Respekt, den Wunsch so manchen Blagen einfach mal das Maul zu stopfen hatte ich auch schon des öfteren im Kino.

[ nachträglich editiert von Zeus35 ]
Kommentar ansehen
22.04.2013 22:35 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ohrfeigen hätten eher die Eltern für die verkorkste Erziehung verdient.

Popcorn werfen und durch den Kinosaal laufen zeugt davon das die Eltern völlig versagt haben.
Kommentar ansehen
22.04.2013 22:46 Uhr von keakzzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nyquois
"Hand aufs Herz, jeder hätte irgendwann in seinem Leben solchen Blagen gern mal eine richtig durchs Gesicht gezogen."

und? der Unterschied zwischen vernünftigen Menschen und Leuten wie dem in der Meldung ist doch, daß wir das eben sicher nicht tatsächlich gemacht hätten.
Kommentar ansehen
22.04.2013 22:54 Uhr von Umbrella1976
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes

Du hättest wahrscheinlich auch noch verständnisvoll reagiert wenn dir die Kids den Popcorn in sämtliche Körperöffnungen geschoben hätten ( würde mich bei den heutigen Kids keine Spur mehr wundern...)

Würde ich ein Popcorn von den Gören in´s Auge serviert bekommen würde ich denen zwar keine knallen aber sie unter Einsatz sanfter Gewalt aus dem Kinosaal befördern.....Irgendwo sind Grenzen.
Kommentar ansehen
23.04.2013 06:05 Uhr von bdb2212
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieso keine anzeige der aufsichtsverletzung?

gibt es sowas nicht mehr...?


[ nachträglich editiert von bdb2212 ]
Kommentar ansehen
23.04.2013 06:20 Uhr von Yoshi_87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der Gründe weswegen ich bewusst kein Kino mehr besuche.

Hier haben nicht die Eltern versagt sondern das Kinopersonal, die hätten die Kinder aus dem Kino entfernen müssen bevor so etwas passiert!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht