22.04.13 12:56 Uhr
 391
 

"Ching Chong Lee”-Bezeichnung: Koreanerin verklagt Supermarkt auf Schadensersatz

Die US-Amerikanerin Hyun Lee wollte bei der Supermarktkette CVS ihre Fotos abholen und war entrüstet, als in ihrem Namensfeld "Ching Chong Lee” stand.

Wegen rassistischer Beleidigung verklagt die koreanisch stämmige Frau nun die Kette auf eine Million Dollar Schadensersatz.

Der Begriff ist ein Schimpfwort für asiatische Personen und in etwa mit dem deutschen "Schlitzauge" gleichzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schadensersatz, Supermarkt, Lee, Bezeichnung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenproteste: EU, USA und Bundesregierung kritisieren russische Regierung
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an