22.04.13 12:04 Uhr
 270
 

Boston-Attentäter ist ansprechbar: Wegen Halsverletzung nur schriftliches Verhör

Der mutmaßliche Bostoner Attentäter, Dschochar Zarnajew, ist inzwischen ansprechbar.

Da er jedoch eine Halsverletzung hat, kann er nicht sprechen und kommuniziert jetzt schriftlich mit der Polizei.

Der Verdächtige muss in den USA mit der Todesstrafe rechnen, zu einer Anklage könnte es frühestens am heutigen Montag kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anklage, Attentäter, Boston, Verhör
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 19:08 Uhr von Vomito
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...

Ein sehr sehr interressanter Artikel dazu!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?