22.04.13 11:53 Uhr
 91
 

Griechischer Ex-Minister wegen Geldwäsche und Bestechungsdelikten vor Gericht

Der ehemalige griechische Verteidigungsminister Akis Tsochatzopoulos, welcher im März erst wegen Steuerhinterziehung zu acht Jahren Haft verurteilt wurde, steht seit heute wieder vor Gericht.

Diesmal muss er Rechenschaft über mehreren Millionen Euro Bestechungsgeld ablegen.

Man wirft ihm vor, sich bei dem Kauf von U-Booten aus Deutschland und Abwehrraketen aus Russland, von der Waffenlobby privat bezahlt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TadeuszKosciuszko
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Griechenland, Minister, Geldwäsche
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?