22.04.13 07:54 Uhr
 1.618
 

Dieses neue Elektro-Mehrzweckfahrzeug soll jetzt Deutschland erobern

Auf der kommenden IAA im Herbst in Frankfurt wird der "eFroog" seine Premiere feiern. Bei diesem handelt es sich um ein 3,54 Meter langes Mehrzweckfahrzeug.

Sein Leergewicht liegt bei nur 550 Kilogramm, die Zuladung soll maximal erstaunliche 920 Kilogramm betragen. Der eFroog wird mit vielen verschiedenen Aufbauten zu haben sein, was ihn für viele Einsatzbereiche geeignet macht.

Unter der Motorhaube kann der Kunde zwischen Benzin- und Elektroantrieb wählen. Beide Varianten leisten jeweils 20 PS. Die Preise für den ungewöhnlichen Wagen starten bei 17.900 Euro plus die eine Leasingrate für die Batterie bei der Elektrovariante.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Elektro, IAA, eFroog
Quelle: www.auto-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2013 08:26 Uhr von Sarah0117
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Verstehe nicht ganz, wie 20 PS ein 550 kg Auto bewegen wollen?
Meine selbst kleine Elektroautos wie der Nissan Leaf haben rund 100 PS....
Das ist etwas verwirrend, meiner Meinung nach.
Kommentar ansehen
22.04.2013 09:06 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Zitat:
"Je nach Einsatzzweck lässt sich die Leistung des Ottomotors, der auch mit E10 und E85 betrieben werden kann, jedoch auf bis zu 70 PS anheben."
Das würde vielleicht für 100 km/h reichen.
Leider wird in der Quelle nicht die Höchstgeschwindigkeit genannt. Vermutlich wird sie mit 20 PS bei ca. 50 km/h liegen.
Kommentar ansehen
22.04.2013 09:09 Uhr von saber_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
sowas duerfte hoechstens 7000-8000 euro kosten... dann wuerde es sich evtl als zweit- oder drittwagen lohnen...


wenn man arbeitswege von unter 15km oder innerhalb der stadt hat lohnt sich sowas... oder zum einkaufen etc....


aber 17000....
Kommentar ansehen
22.04.2013 09:19 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
20Ps Elektromotor reicht für so ein Leichtgewicht locker. Man fährt im Alltag selten mit mehr als 20-50 Ps an. Ich zumindest erlebe es selten, dass ich mit maximaler Drehzahl und Vollgas durch die Stadt düse. Normal sind da eher 1000-2500U/min und Teillast.
Kommentar ansehen
22.04.2013 09:23 Uhr von hellibelli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jedes neu vorgestellte Fahrzeug soll, im Wunsch des Herstellers, einen Markt erobern.

Doppel Minus
Kommentar ansehen
22.04.2013 10:15 Uhr von stoske
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sarah0117: Mein Roller hat nur 1.5 PS und kann seine knapp 100 Kilo auf rund 80 km/h beschleunigen. Nur um mal ein Beispiel dafür zu bringen, wie relativ die Leistung ist und wie wenig man damit auf Gewicht und Geschwindigkeit schliessen kann. Man kann auch mit 1 PS Hundert Kilo auf 100 km/h bringen - es dauert nur länger.
Kommentar ansehen
22.04.2013 10:26 Uhr von Destkal
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Reichweite mit Elektroantrieb beziffert der Hersteller auf maximal 180 Kilometer."

"Der Preis für die Elektro-Version des eFroog soll bei mindestens 17.900 Euro liegen, hinzu kommt noch eine monatliche Rate für das Batterieleasing. Durch verschiedene Aufbauten wird sich der Preis allerdings wohl deutlich in die Höhe treiben lassen."


danke aber nein danke
Kommentar ansehen
22.04.2013 11:32 Uhr von GroundHound
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird keinen Erfolg haben, weil es hässlich ist.
Kommentar ansehen
22.04.2013 11:50 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ GroundHound schau mal genau hin, nur die Windschutzscheibe ist hässlich, der Rest ist perfekt :-)
Kommentar ansehen
22.04.2013 11:58 Uhr von erw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Heutzutage gibt es ca. 3259716356921 Ankündigungen, was denn so alles revolutioniert oder erobert oder einen Durchbruch darstellen soll... und am Ende gibt es dann 0,00001 Änderungen zu gestern.

Es ändert sich kaum noch was, aber alle träumen.
Kommentar ansehen
22.04.2013 12:54 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Katastrophen Design, bescheuerter Name, unbrauchbares Konzept und dann auch noch viel zu Teuer.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?