21.04.13 18:10 Uhr
 1.580
 

Irak: Türkei baut Ölpipeline

Zwischen Nordirak und Türkei wird demnächst eine Ölpipeline fertiggestellt. Durch diese Pipeline soll künftig Öl in die Türkei fließen. Spannungen in der Region sind vorprogrammiert.

Die autonomen Kurden im Nordirak möchten durch diese Pipeline eigenständig Rohöl exportieren. Allerdings stößt dieses Vorhaben bei der irakischen Zentralregierung in Bagdad auf Ablehnung.

Dies dürfte zwischen den Kurden und der irakischen Zentralregierung zu Problemen führen. Laut einer Studie der Bahçeehir-Universität wird der Nordirak für die Türkei künftig zum wichtigsten Exportmarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Export, Rohöl, Pipeline, Kurden
Quelle: dtj-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Paolo Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Angela Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2013 21:20 Uhr von Faceried
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
"Aber dann bauen die Türken die Pipeline doch gar nicht für die Kurden, sondern für sich selbst!"

Kann man so oder so sehen.

Die Türkei baut in der autonomen Region Kurdistan eine Ölpipeline. Durch die Ölpipeline können die Kurden Öl exportieren und dadurch ihre wirtschaftliche Lage verbessern. Also kommt es den Kurden zu gute.

[ nachträglich editiert von Faceried ]
Kommentar ansehen
21.04.2013 22:03 Uhr von MC_Kay
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
1. Absatz:
"Durch diese Pipeline soll künftig Öl in die Türkei fließen."

3. Absatz:
"Laut einer Studie [...] wird der Nordirak für die Türkei künftig zum wichtigsten Exportmarkt."

Wer exportiert nun was?
Öl von dem Irak in die Türkei ist für die Türken ein Export?

Um logisch sein zu müssen, hätte es so formuliert sein sollen:
"Laut einer Studie [...] wird die Türkei für den Nordirak künftig zum wichtigsten Exportmarkt."

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
21.04.2013 22:24 Uhr von MC_Kay
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Haberal

In der News geht es aber um Öl und nicht um andere Güter!
Woher soll man also wissen, dass damit andere Güter als Öl gemeint sind? - Eben - GARNICHT!

Daher kann ich deine Aussage an dich zurückgeben:
"Daher bringe bitte nichts durcheinander."
Kommentar ansehen
21.04.2013 23:20 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Haberal

Laut deiner Überschrift geht es um:
"Türkei baut Ölpipeline für Nordiraks Kurden"

Und dann kommst du darin mit Exporten anderen Güter, was mit deiner Überschrift REIN GARNICHTS zu tun hat!

Der Inhalt deiner News sind aber die Öltransporte und Handel damit, sowie der Bau der Pipeline.
Aus dem Kontext ist NICHT zu erlesen, dass es sich hierbei um andere Güter als eben dem Öl handelt!
Somit ist eine angabe von (Öl) Exporten aus der Türkei in den (ölreichen) Irak sinnfrei und meine Kritik voll berechtigt!
Kommentar ansehen
22.04.2013 00:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Heißt das jetzt also, die Türkei hat vor kurzem noch gelogen?

"Türkei lehnt Pipeline vom Nordirak ab"
http://www.brennstoffspiegel.de/...

Da kann man nur hoffen, dass nicht auch diese Pipeline Opfer eines Anschlags wird.....
Kommentar ansehen
22.04.2013 09:15 Uhr von Sakarya
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was gibt es denn da nicht zu verstehen?

Haberal hat vollkommen recht. Wozu noch die Diskussion.

Türkei baut Pipeline und Nordirak ist ein wichtiger Exportmarkt für die Türkei. Wenn Nordirak also Öl exportiert, verdienen sie Geld, was sie wiederum in den Import aus der Türkei investieren kann. Somit wird das wichtigste gewährleistet, Geld was sich in der Wirtschaft dreht, um den Motor anzukurbeln. Eigentlich logisch, oder?

[ nachträglich editiert von Sakarya ]
Kommentar ansehen
22.04.2013 14:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"@JollyRoger
Hast du wieder deine Hände darin gehabt? "

Nein, es gibt wohl auch andere, denen deine dauernden Fehler auf den Geist gehen.

"Die Türkei" baut wohl keine Pipeline im Nordirak.
Wenn überhaupt sind türkische Fimen daran beteiligt.
Aber das sind ja wieder nur "Haarspaltereien"... ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Batman-Film mit Ben Affleck wird noch vor "Justice League 2" gedreht
Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?