21.04.13 13:25 Uhr
 155
 

Fußball/SV Werder Bremen: Schicksal von Schaaf liegt in den Händen von Eichin

Nach der gestrigen Heimniederlage des SV Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg (0:3) bot der Trainer Thomas Schaaf seinen Rücktritt an (ShortNews berichtete), diese relativierte er allerdings wieder.

Eine klare Linie ist derzeit bei Werder Bremen nicht zu erkennen. Tino Polster, Medien-Direktor, wisse nichts von einer Zusammenkunft der Geschäftsführung. Allerdings soll laut der "Welt" bereits beschlossen worden sein, dass Thomas Eichin die Entscheidung fällen soll.

Sportdirektor Thomas Eichin, hat sich bisher noch nicht dazu geäußert


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bremen, Schicksal
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin
Für Ex-Profi Marcel Wüst gibt es kein Radsport-Comeback: "Fußball tötet alles"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2013 13:39 Uhr von califahrer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wird auch Zeit das Schaaf endlich geht!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?