20.04.13 19:35 Uhr
 138
 

Leipzig: Siebenjähriger stürzt aus dem dritten Stock - er überlebt

Ein siebenjähriger Junge ist am gestrigen Freitag in Leipzig aus der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses gestürzt.

Das Kind erlitt zwar mehrfache Beinbrüche, überlebte den Sturz aber. Es wurde in eine Klinik gebracht.

Nach bisherigen Informationen soll der Junge das Gleichgewicht verloren haben, als er sich aus dem Fenster lehnte. Zum Zeitpunkt des Unfalls war er allein in seinem Zimmer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Leipzig, Sturz, Mehrfamilienhaus, Beinbruch
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
Italien: Drogenbande versuchte Leiche des Rennfahrers Enzo Ferrari zu stehlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2013 20:10 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
DAS Kind, ES wurde in eine Klinik gebracht. Was ist daran falsch?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?