20.04.13 16:35 Uhr
 3.131
 

Kontroverse um Astrophysiker, die "intelligentes Signal im genetischen Code" fanden

Die Untersuchungen zweier kasachischer Astrophysiker über die "intelligente Botschaft im genetischen Code" (ShortNews berichtete) sorgt für einen Streit unter den Wissenschaftlern.

Auf die Kritik von Zachary Myers, der über die Studie der beiden Astrophysiker Shcherbak und Makukov behautet hat, dass sie schlechte Wissenschaft sei, haben die beiden Astrophysiker nun Stellung dazu genommen.

"Mit dieser Antwort wollen wir aufzeigen, dass Prof. Myers offenbar weder die Absicht hatte, auf Details unserer Studie einzugehen, noch über die Kompetenz auf dem Feld des genetischen Codes verfügt und seine Kommentare somit nicht als adäquate Zerlegung unserer Studie angesehen werden kann".


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Code, Stellung, Signal, Astrophysiker
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2013 17:07 Uhr von ZzaiH
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
ich versteh nur bahnhof....

astrophysiker haben im genetischen code (wovon?) (was?) gefunden?
außerdem warum beschäftigen sich astrophysiker mit genetik?

aber ich seh schon die quelle (und den autor) - jackpot...!
Kommentar ansehen
20.04.2013 17:39 Uhr von McClear
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Das klingt sehr nach der Startrek Folge "das fehlende Fragment". Vielleicht sollte man das als Quelle angeben, eben so glaubwürdig, wie der "grenzwissenschaftlich Blob".
Kommentar ansehen
20.04.2013 17:49 Uhr von cheetah181
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hier die angesprochene Antwort von PZ Myers:
http://freethoughtblogs.com/...

Klingt nach Bibel-Code und wurde in einem Astronomie-Journal gepublished.
Kommentar ansehen
20.04.2013 17:50 Uhr von Again
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Muss mir die Studie noch ansehen, aber der erste Eindruck ist: Schwachsinn.
Kommentar ansehen
20.04.2013 17:53 Uhr von Onid_A
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich hab mich auch fast gar nicht mit dem Thema beschäftigt. Ich weiß nur das es vor einigen Tagen eine News darüber gab, demnach wäre das quasi ein "Update".

ABER....

Wenn man im genetischen Code des Menschen, ein "intelligentes Signal" finden würde... das wäre schon eine Bombe.

Ganz so unrealistisch finde ich das nicht. Wenn man bedenkt wie alt das Universum ist (und es könnte noch viel viel älter sein als wir annehmen) und wenn man bedenkt das es Zivilisationen geben könnte die schon tausende von Jahren, Forschung und Entwicklung (z.B. in der Gentechnik und Raumfahrt) betreiben... wer kann da schon sagen das wir 100% NICHT künstlich erschaffen worden sind?
Kommentar ansehen
20.04.2013 18:04 Uhr von Again
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Onid_A:
"Wenn man im genetischen Code des Menschen, ein "intelligentes Signal" finden würde... das wäre schon eine Bombe."
Gerade Cheetahs Link angesehen und mein erster Eindruck hat sich bestätigt: Schwachsinn. Es ist ungefähr wie Pyramiden-Numerologie (was wahrscheinlich so ziemlich das gleiche wie der Bibel-Code ist), was wiederrum wie Radosophie ist: http://www.youtube.com/...

"... wer kann da schon sagen das wir 100% NICHT künstlich erschaffen worden sind? "
Das kann niemand, aber wer kann schon zu 100% sagen, dass Obama nicht Unzucht mit geflügelten Ziegen treibt?
Kommentar ansehen
20.04.2013 18:13 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ McClear

"Das klingt sehr nach der Startrek Folge "das fehlende Fragment"."

Genau das war auch mein erster Gedanke. Aber die Idee hat auch was.
Kommentar ansehen
20.04.2013 19:05 Uhr von Onid_A
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Again

Hm...

Also die Studie hast du noch nicht gesehen. Du hast bis jetzt nur Myers Meinung zu deren Studie gelesen. Die Antwort der 2 Forscher auf Myers hast du auch noch nicht gesehen.

Die 2 Astrophysiker behaupten jetzt folgendes:

"1. Professor Myers zeigt nicht auf, dass unsere Vorgaben falsch oder wissenschaftlich nicht haltbar sind. Tatsächlich erwähnt er diese Vorgaben noch nicht einmal.

2. Myers zeigt nicht, warum das arithmetisch präzise Muster (im genetischen Code) vor dem Hintergrund der besagten Vorgaben bedeutungslos ist. Stattdessen äußert er seine persönliche Meinung, nach der die gesamte Studie Unsinn ist. Tatsächlich würden auch wir darin mit ihm übereinstimmen, wenn man sich dem genetischen Code nur anhand der konventionellen Vorstellungen über seine Entstehung nähert.

3. Als Gegenargument zu unserer Studie und unseren Schlussfolgerungen, präsentiert Professor Myers ein fehlerhaftes Muster aus groben Übereinstimmungen als allgemein anerkannter Beweis dafür, dass die Verschlüsselung des genetischen Codes durch bestimmte evolutionäre Wege geformt wurde, obwohl dieses Muster selbst von zahlreichen Wissenschaftlern und Forschern innerhalb der traditionellen Modelle der Entwicklung des genetischen Codes ignoriert wird."

Ich gehe mal davon aus das die 2 Astrophysiker wissen was sie sagen und wenn mans grob nimmt haben sie quasi nichts anderes behauptet als das Myers Beitrag Schwachsinn ist.

Dein Eindruck, dass die Studie dieser 2 Forscher Schwachsinn sei, beruht also auf einen Schwachsinn.

Du kannst ihnen aber deine Expertenmeinung mitteilen. http://gencodesignal.org/...
"All opinions, including critical ones, will be placed here without any modifications (however, we reserve the right to reply to the opinions separately)."

[ nachträglich editiert von Onid_A ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 20:00 Uhr von Again
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Onid_A:
"Professor Myers zeigt nicht auf, dass unsere Vorgaben falsch oder wissenschaftlich nicht haltbar sind. "
Ja, darauf wird in meinem Link zur Radosophie eingegangen. Und wo Myers Problem liegt wird in seiner Antwort ja ganz klar -> Man kann überall heraus Zahlen ziehen, die aber deswegen keinerlei Relevanz haben müssen.

" Myers zeigt nicht, warum das arithmetisch präzise Muster (im genetischen Code) vor dem Hintergrund der besagten Vorgaben bedeutungslos ist."
Weil es einfach bedeutungslos ist. Das ist wie wenn ich sage die Anzahl deiner Nasen, Ohren und Finger geteilt durch die Anzahl deiner Arme und Beine approximiert Pi bis auf die soundsovielte Stelle.

"obwohl dieses Muster selbst von zahlreichen Wissenschaftlern und Forschern innerhalb der traditionellen Modelle der Entwicklung des genetischen Codes ignoriert wird."
Wer ignoriert es denn zum Beispiel?

"Dein Eindruck, dass die Studie dieser 2 Forscher Schwachsinn sei, beruht also auf einen Schwachsinn."
Was ist denn an Myers Artikel schwachsinnig? Ist dir vielleicht nicht klar was er meint?
Kommentar ansehen
20.04.2013 20:25 Uhr von cheetah181
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Onid_A: "Ich gehe mal davon aus das die 2 Astrophysiker wissen was sie sagen"

Eher als ein Evolutionsbiologe? Wieso gehst du davon aus?

"und wenn mans grob nimmt haben sie quasi nichts anderes behauptet als das Myers Beitrag Schwachsinn ist."

Was sollen sie auch sonst sagen ohne Fehler einzugestehen?

"Dein Eindruck, dass die Studie dieser 2 Forscher Schwachsinn sei, beruht also auf einen Schwachsinn."

Der Eindruck beruht auf Argumenten gegen ihre Studie, die sie selbst natürlich nicht gut finden.

Das was Myers da beschreibt und was durch die kostenlosen Beschreibungen unterstützt wird ist in der Tat Schwachsinn: sie zählen Atomgewichte der verschiedenen Aminosäuren zusammen und vergleichen dann zwischen Gruppen. Und auftretende Primzahlen sehen sie als Beweis.

Was viele in der Studie anscheinend vermissen ist das folgende: finden sich solche "Signale" auch, wenn man den Code verändern würde? Das wäre nämlich eine gute Möglichkeit zu testen ob ihre Methode gut ist. Statistische Tests hingegen werden a) sowieso von vielen Leuten falschgemacht und sind b) hier nicht einfach, da natürlich kein reiner Zufall hinter dem Code steckt, wie von Myers angedeutet, denn er hat schließlich in der Evolution aufgrund von positiven Eigenschaften überlebt. (edit: der Code, Meyers zwar auch...^^)

Ich les mal den ganzen Artikel, aber beeindruckt bin ich bisher nicht. ;)

http://arxiv.org/...

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 20:43 Uhr von Rychveldir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Auf den ersten Blick erscheint mir das wie klassische Kreationistenmathematik.

"Die Chance, dass es genau so herauskommt ist eins zu zehn hoch irgendwas krasses"

Dabei ignorieren sie, dass die Chance, dass etwas bestimmtes herauskommt immer enorm gering ist. Dazu gibt es ein schönes Video:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
20.04.2013 23:36 Uhr von Leeson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schreibweise die der Reporter hier zu Tage legt,
zeugt jedenfalls nicht von irgendwelchen Signalen...
intelligente schon garnicht.
Kommentar ansehen
21.04.2013 15:12 Uhr von sooma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"der über die Studie der beiden Astrophysiker ShCherbak und Makukov behautet hat" Hä? ^^

@topic: Hier mal die Arbeit der beiden: http://www.sciencedirect.com/...

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?