20.04.13 16:16 Uhr
 890
 

Blazar gibt Astronomen astrophysikalisches Rätsel auf

Der Blazar PKS 1424+240 gibt Forschern ein Rätsel auf. Beobachtungen des Blazars haben ergeben, dass er die am weitesten entfernte Quelle hochenergetischer Gammastrahlen ist. Allerdings ist sein Emissionsspektrum im Hinblick auf neu gewonnene Daten außergewöhnlich.

"Wir sehen eine außerordentlich helle Quelle, welche nicht die charakteristischen Emissionen zeigt, die man von einem sehr hochenergetischen Blazar erwartet", so Amy Furniss, eine Doktorandin am Santa Cruz Institute for Particle Physics.

Forscher haben Daten des Hubble Space Telescope verwendet, um eine untere Abgrenzung für die Rotverschiebung des Blazars (>=0,6035) anzusetzen. Dies wäre mit einer Entfernung von mindestens 7,4 Milliarden Lichtjahren konform. Berechnungen der erwarteten Absorption ergaben jedoch eine Überraschung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Rätsel, Astrophysik, Gammastrahlung
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2013 16:28 Uhr von Phyra
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
wenn du schon ganze textstellen kopierst, achte zumindestens darauf, dass die zeichen richtig dargestellt werden... "des Blazars (z?0,6035)"
das bloße kopieren ist sonst etwas zu auffaellig...

Und ich muss dich darauf hinweisen, dass laut shortnews agb die nachtricht in eigenen worten widergegeben werden soll, du hingegen hast halbe absaetze kopiert und nur einzelne worte gewechselt, ich hab die news mal deswegen gemeldet.

[ nachträglich editiert von Phyra ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 16:42 Uhr von Phyra
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
" Dass Du Probleme mit mir hast, ist einigen hier nicht entgangen."
Ich habe keine probleme mit dir, alles was ich mache ist deine news zu kommentieren und dir fachliche sowie grammatikalische fehler aufzuweisen.
Wenn berechtigte, konstruktive kritik für dich ein zeichen von ablehnung ist, dann wirst du niemals etwas erreichen.

"Daher werde ich küngtig deine Kommentare nicht weiter beachten. "
Ich wusste garnicht, dass du das ueberhaupt machst, schließlich antwortest du nur auf sinnloses rumgeplaenkel, waehrend dir bei gerechtfertigter kritik keine ausreden einfallen und du es deshalb an sich ignorierst.
Und ich lese sehr sehr selten antworten von dir auf meine kritik...

"Es gibt Sätze, die wenn man anders schreibt ihre Bedeutung verlieren. "
wie wahr, z.b. muss "Allerdings ist sein Emissionsspektrum im Hinblick auf neu gewonnene Daten außergewöhnlich. " eigentlich "auf die neu gewonnenen Daten" heißen, da es ein bezug auf die erfolgten messungen ist,
"Berechnungen der erwarteten Absorption ergaben jedoch eine Überraschung. " ist als abschlusssatz gänzlich ungeeignet, da wiederrum der bezug fehlt, entweder "ergaben jedoch die ueberraschung"(sehr holprig) oder aber direkt nennen welche es war.

Du musst noch sehr viel lernen.

[ nachträglich editiert von Phyra ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 16:56 Uhr von Phyra
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
" Du regst dich hier um eine Falschdarstellung eines Zeichens so sehr auf "
Ist dir eigentlich klar, was du da eben gesagt hast?
es ist eine wissenschaftsnews, da macht es ein unterschied, ob es ein =, ein > oder ein >= ist, das kann sogar einen sehr großen unterschied machen, also tu dies jetzt nicht als bagatelle ab!
Das ist in etwa so, als wuerde ich sagen, dass es egal ist ob bei einem betrag von 100000€ auf dem konto es egal ist ob ein - oder + davor steht. Unglaublich diese einstellung...

"Bin ich mir bewusst, allerdings ist der Platz sehr begrenzt, so das man es nicht nach Gutdünkel gestalten kann."
ja, das ist das problem asl copycat, man hat keine eigene kreativitaet und kommt dann bei sowas in noeten.

"Sorry wenn ich nicht auf alles Belanglose eingehen werde..

schönen Tag noch. "

wie bereits gesagt, keine ausreden bei berechtigter kritik, danke fuer diesen ausdurckstarken beweis meiner aussage.

[ nachträglich editiert von Phyra ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 17:15 Uhr von Phyra
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
warum soll ich das vor machen? wenn du es nicht schreiben kannst, dann musst du halt >= nutzen, ganz einfach.
Dass du deinen kopierten text nicht einmal ueberpruefst ist eine sache, aber dass du dann so tust als koenntest du ncihtmal >= schreiben ist nun wirklich laecherlich.

[ nachträglich editiert von Phyra ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 17:28 Uhr von alphanova
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
das Größergleich-Zeichen wird wie ein paar andere exotische Zeichen vom SN-System nicht erkannt, weshalb stattdessen dann ein Fragezeichen erscheint. Das fällt in der News-Vorschau im NC aber auf und in dem Fall hätte man dann "z größergleich 0,6035" oder "z >= 0,6035" schreiben müssen, wenn man diese Information in der News erwähnen will.

abgesehen davon ist die News teilweise wirklich sehr nah an der Quelle, da hat Phyra recht. ebenso mit der Kritik an dem abschließenden Satz in KA3.