20.04.13 11:31 Uhr
 10.071
 

Putzfrau hatte Oralsex mit dem Hausherren und stach ihm dann eine Schere in den Hals

Vor dem Landgericht Görlitz muss sich derzeit die Putzfrau Zdenka F. wegen versuchten Totschlags verantworten. Sie soll im Oktober 2010 ihrem Auftraggeber mit einer Schere in den Hals gestochen haben. Vorher hatten die beiden aber noch zusammen Oralsex.

Der Hausherr, ein 54-jähriger, ehemaliger Bau-Ingenieur berichtet als Zeuge vor Gericht: "Wir haben rumgetollt, sie hat mich mit der Hand und dem Mund befriedigt, das Höschen wollte sie aber anbehalten." Zuvor hatten beide reichlich Alkohol konsumiert.

Doch plötzlich rastete die Frau aus, Anlass war wohl, dass ihr der Hausherr einen Knutschfleck verpasste. Mit einer Schere sticht sie ihm drei Mal in den Hals. Der Mann flüchtete aus dem Haus und schloss die Putzfrau dort ein, wo sie nach mehreren Stunden von der Polizei festgenommen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hals, Oralsex, Putzfrau, Schere
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland
Dresden: Mann aus Pakistan belästigte 14-jähriges Mädchen sexuell - U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2013 11:40 Uhr von kleefisch
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
<
Typisch Bild. Und es sind immer die gleichen Newsschreiber die diesen Müll hier verbreiten.