20.04.13 10:48 Uhr
 422
 

Uli Hoeneß hat Konto in der Schweiz - Staatsanwaltschaft ermittelt

Gegen den Präsidenten des FC Bayern München, Uli Hoeneß, gibt es Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung.

Hoeneß soll ein Konto in der Schweiz haben. Nach Angaben des "Focus" wurde sein Haus im Tegernseer Tal von Beamten durchsucht.

"Ich habe im Januar 2013 über meinen Steuerberater beim Finanzamt eine Selbstanzeige eingereicht", sagte Hoeneß.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schweiz, Staatsanwaltschaft, Uli Hoeneß, Konto
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2013 10:48 Uhr von kleefisch
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Der Saubermann Hoeneß hat selbst Dreck am Stecken. Das gibts doch gar nicht. Da wird sein Image aber stark leiden.
Kommentar ansehen
20.04.2013 13:09 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ BorstenThorsten, was heißt da "Auf Englands Inseln weit weg" ???
Jersey und Guernsey sind doch so nah !!!
Kommentar ansehen
21.04.2013 11:27 Uhr von Enny
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, auch da wird ihm seine große Klappe nicht weiter helfen.
Da werden mehrere Jahre fällig. Das ist jetzt schon klar.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?