20.04.13 09:18 Uhr
 1.264
 

Schweiz: Bestimmte Asylbewerber sollen Gentest machen

Der Präsident der Schweizer CVP hat angeregt, Asylbewerber bestimmter Couleur, die Risikogruppen angehören, zum DNA-Test antreten zu lassen. Besonders betroffen sind junge, ledige Männer aus gewissen Teilen Afrikas.

Damit kann eine möglicherweise rassistisch motivierte Gen-Datenbank der Asylbewerber angelegt werden. Auch Asylbewerber, die noch keine Verbrechen begangen haben, sind nämlich davon betroffen.

Der Jurist und Datenschützer Hanspeter Thür findet das zu heftig, weil damit die Persönlichkeitsrechte von Asylbewerbern verletzt werden. Das Schengen-Abkommen wird außerdem nicht gekündigt und Asylbewerber, die straffällig werden oder randalieren, werden zurück in die Bundeszentren gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BorstenThorsten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Asylbewerber, Diskriminierung, Gentest
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2013 09:32 Uhr von Kanga
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
wer nix zu verstecken hat...
oder nicht vor hat straffällig zu werden..
der macht das doch ohne einwand...
und wers nicht machen will..der kann halt nicht einreisen...

[ nachträglich editiert von Kanga ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 10:25 Uhr von V3ritas
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Aber Hauptsache Deutschland muss sich vor der UN wegen Sarrazin verantworten...dazu aufzufordern,Asylanten unter Generalverdacht zu stellen,ist hingegen offensichtlich politisch Korrekt.^^
Kommentar ansehen
20.04.2013 10:45 Uhr von Steel_Lynx
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ hugamuga
Die idee find ich gut. Eine Datenbank mit Fingerabdrücken, DNA, Retinascan und medizinischer Daten. Am besten von ALLEN Menschen der Erde. Die muss zwar supper Abgesichert sein, besonders gegen Hacker, aber damit gibt es mit sicherheit weniger Verbrechen UND mehr Organspenden, die besser passen.
Gegen den Chip allerdings hätte ich was. Biometriche Daten und Bewegungsprofile sind doch noch etwas anderes.

@ BorstenThorsten
Das schlimme an einer USA-Einreise ist nicht der Nacktscanner oder der Fingerabdruck, das schlimme ist die Freigabe deiner Persönlichen Daten (Bankkonten, Einwohnermeldeamt.....)
Im allgemeinem gilt: Unschuldig bis die Schuld bewiesen ist.
Für jeden NICHT-AMERIKANER gilt: Schuldig bis die Unschuld bewiesen ist.
Und damit habe ich ein echtes Problem.

Thema offene Grenzen.

Wenn du das nächte mal auf einem Ostseeurlaub bist und dir dein Auto von illegal eingereisten pollnischen Automardern geklaut wurd, auf der Rückreise deine Geldbörse von Romakindern entwendet wird, deine Wohnung von illegalen Ukrainern ausgeräumt wurde und Metalldiebe aus Russland dein Familiengrab geschändet haben, willst du dann immernoch OFFENE GRENZEN?

Solange nicht die GESAMTE ERDE ein Land ist mit den gleichen Gesetzen, der gleichen Währung, der gleichen Waren verfügbarkeit, den gleichen Lebenskosten und Lebensumständen usw... wird es immer Personengruppen geben, die über Helerei, Schmuggel und Diebstal profietiren.
Je schlechter es den Mnschen geht, desto eher sind sie bereit kriminell zu werden.


@ Gothminister
Wenn du wirklich der Meinung bist, das ein DNA-Test und ein Fingerabdruck das selbe sind, dann solltest du dich wirklich nochmal damit beschäftigen.
Fingerabdrücke sind sehr uneindeutig. Vileicht noch nicht bei 10 oder 100 Personen. Jedoch bei 7,1 Milliarden Menschen.
Zur Identifikation von Personen per Fingerabdruck wurden früher 5 Merkmale und heute 8 Merkmale benutzt (also nicht der gesamte Fingerabdruck). bei 7,1 Milliarden Menschen sind dort mehrere Merkmale doppelt.
Es gibt viele Strafverfahren, welche wegen Fingerabdrücken entschieden wurden, wo sich im nachhinein Rausstellte, das die Person unschuldig ist.
DNA/RNA - Test sind hingegen recht eindeutig und können über die Identifizierung hinaus (Selbst bei eineiigen Zwillingen) auch auf Verwandschaftsverhältnise hinweisen.
Kommentar ansehen
20.04.2013 11:09 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"willst du dann immernoch OFFENE GRENZEN?"

Wer das will ist entweder selbst kriminell oder profitiert von der Kriminalität.
Ich meine man könnte ja auch die Schlösser in den Wohnungstüren abschaffen dann haben es die Diebe einfacher und machen nicht die Tür oder das Schloss kaputt ^^
Kommentar ansehen
20.04.2013 11:22 Uhr von sicness66
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Der Titel passt perfekt zum Inhalt der News. "Arten" von Menschen also. Hier beweist SN wieder mal 100%iges Feingefühl in der Wortwahl.
Kommentar ansehen
20.04.2013 11:49 Uhr von Steel_Lynx
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ BorstenThorsten
Richtig! Das verstösst gegen den Datenschutz. Eine Zentrale-Spenderdatei, welche für eine Europaweite Organ- und Blutspendedatei enthält, verstösst auch gegen den Datenschutz.
WIE SINNVOLL ist dann Datenschutz?

Ich bin der Meinung, das Kriminellen, ausser den Grundrechten, alle "Luxusrechte" enzogen werden müssten. Den Kriminellen in Deutschland geht es viel zu gut.

Des weiteren:
Würde es eine Allgemeine DNA-Datenbank geben, wäre der Vergewaltiger generrell im Knast gelandet. Und das ist das größte Argument FÜR eine Datenbank.

@ CoffeMaker
Ist genau mein Argument!

@ sicness66
Nicht SN, sondern der Autor. Wenn dir die Qualitätt der News nicht gefällt, mach selber welche oder meld dich hier ab.
Meckern auf hohem Niveau ist sowas.
Kommentar ansehen
20.04.2013 11:56 Uhr von sooma
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@sicness

Ja, bin ich auch drüber gestolpert. Es sind Asylbewerber aus >bestimmten Herkunftsländern< und nicht "Arten". "Bestimmte Asylbewerber" hätte auch völlig ausgereicht.

Zeigt vor allem die Intention des "Newsautors". -

//danke an die Checker fürs rasche Korrigieren.

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 12:45 Uhr von Babykeks
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frag mich bei Kommentaren wie Kanga´s Marke "Wer nichts zu verbergen hat..." immer:

Wenn Verbrecher überall haufenweise DNS hinterlassen, hinterlassen Unschuldige die nicht auch? Und schleifen wir dann nicht auch massenweise DNS von unzähligen anderen (Unschuldigen) ständig mit uns rum und verteilen die bzw. wird unsere DNS nicht verteilt durch Objekte/Personen die mit uns in Kontakt kommen?

Und weiterhin frage ich mich:

Sind solche brisanten Datenbanken dann plötzlich ungleich sicherer als alles was die Regierungen und Institutionen der Welt momentan so verwenden?
Wenn man solch ein Vertrauen in solche Daten setzt, sind die Daten dann auch so gegen Manipulation und durch Prozedur, Mensch oder Maschine verursachte Fehler gesichert? So sicher wie die Ergebnisse der Daten angesehen werden?

Denn falls nur bei einem dieser Themen Zweifel bestehen - wie kann man sich dann beruhigt zurücklehnen bei dem Gedanken, man hätte nichts zu verbergen? Es reicht dann doch schon jemand, der etwas bei anderen verbergen will oder einfach nur einen Fehler in seinem Job macht...
Kommentar ansehen
20.04.2013 12:51 Uhr von sicness66
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Steel_Lynx:

"Nicht SN, sondern der Autor. Wenn dir die Qualitätt der News nicht gefällt, mach selber welche oder meld dich hier ab.
Meckern auf hohem Niveau ist sowas."

Hammer. Ich komm aus dem lachen nicht mehr raus. Jetzt vergleichen wir noch einmal kurz die Anzahl deiner News mit meinen und dann erklärst du mir, wie das System hier mit News schreiben, einliefern und autorisieren funktioniert.
Kommentar ansehen
20.04.2013 17:10 Uhr von Steel_Lynx
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Babykeks
Das Problem mit den Datenbanke ist das was ich ja meinte. Muss halt sehr sehr stark geschützt werden.

Das was du mit der DNA einst, nennt sich "sekundär Übertragung" und kommt sehr häufig vor.
Des weiteren sind auch schon Personen angeklagt worde, weil sie ein Taschentuch in ein Gebüsch haben fallen lassen, wo 2 Tage später jemand Vergewaltätigt wurde.

@ sicness66
Ich weiss nicht warum du jetzt dein Profil mit meinem vergleichst und mich Persönlich angreifst?
Du hast behaupted das die Newsschlagzeile für die quallität von Shortnews steht und hast damit einen falsche Aussage getroffen.
Darauf hab ich hingewiesen, nicht mehr und nicht weniger.
Und du gifftest MICH dafür an?!?!?!
Aber das kann ich auch:
Wenn du solche Minderwertigkeitskomplexe hast, das du dich mit einem Virtuellen-Status über andere erheben musst, mein herzliches Beileid.
Als nächstes möchtest du noch einen Sch...zvergleich und dann welcher Papa mehr Geld verdient.....sorry aber aus dem Kindergarten bin ich schon lange raus!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?