20.04.13 09:14 Uhr
 864
 

Expertin erklärt, warum immer mehr Menschen zur Alternativen Medizin wechseln

Jutta Hübner ist Expertin für Komplementärmedizin und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie der Deutschen Krebsgesellschaft. In diesem Interview erklärt sie, warum so viele Patienten sich von der Schulmedizin abwenden und zur alternativen Medizin wechseln.

Auf die Frage, ob sie selber schon mal homöopathische Mittel genommen hätte, erklärt sie, dass diese bei ihr nicht wirken würden. Aber sie gesteht, dass es durchaus zahlreiche Patienten gebe, bei denen diese Medikamente durchaus Heilwirkungen hätten. Und immer mehr Ärzte setzen auch Homöopathie ein.

Nach Hübner können in der alternativen Medizin die Ärzte mehr auf die Anliegen und Beschwerden der Patienten eingehen, was oft zu einem Heilungserfolg führen würde. Auch die Krankenkassen haben dies mittlerweile eingesehen und bieten immer öfter die Kostenübernahme an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kosten, Medizin, Heilung, Homöopathie
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2013 09:14 Uhr von blonx
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nach Hübner ist die alternative Medizin und die Homöopathie in vielen Fällen preiswerter als die normale Schulmedizin, die sich oft zu sehr auf Technik und Medikamente verlässt und nicht mehr auf den Patienten eingeht.
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:20 Uhr von Exilant33
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie Ironisch wie die Technik den Menschen mehr der Natur zurück führt! Früher starben Menschen, mit solchen Kenntnissen, heute verdienen Sie Geld damit!
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:25 Uhr von Again
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar dafür, dass man öfters mal Placebos einsetzt, aber nicht in Form von so einem Unsinn wie Homöopathie.
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:38 Uhr von d-fiant
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Es geht darum dass der Mensch glaubt dass die Medizin wirkt. Dann wirkt sie auch. Je stärker der Glaube desto besser die Wirkung.

Ich glaube die Medizin macht es sich zu einfach den Placebo-Effekt als Witz abzutun, der muss weiter erforscht werden!
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:44 Uhr von pass_calli
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"By definition, Alternative Medicine has either not been proved to work, or been proved not to work. Do you know what they call Alternative medicine that´s been proved to work? Medicine."
--Tim Minchin
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:46 Uhr von Again
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ d-fiant:
"Ich glaube die Medizin macht es sich zu einfach den Placebo-Effekt als Witz abzutun, der muss weiter erforscht werden! "
Die Medizin tut den Placeboeffekt nicht als Witz ab und Forschungen gibt es auf diesem Gebiet auch. Alternativmediziner tun den Effekt eher als Witz ab, wenn sie behaupten ihre Mittelchen wirken tatsächlich.
Kommentar ansehen
20.04.2013 11:49 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
durch den Placebo-effekt müsste man doch mal erkennen, was für potenzial zur selbstheilung in den menschen steckt und dort weiterforschen.
Kommentar ansehen
20.04.2013 12:03 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ramsi_Binalshid:
Da forscht man ja auch.
Kommentar ansehen
20.04.2013 12:44 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch ganz einfach, nachdem die Krankenkasse sowieso nichts mehr zahlt, und man sich trotz hoher Einzahlungen alles selber kaufen muss, kann man ja auch mal Alternativen probieren.
Kommentar ansehen
20.04.2013 14:10 Uhr von DerMaus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alternative Medizin besteht aus Heilmethoden von denen entweder nicht bewiesen ist, dass sie funktionieren, oder bewiesen ist, dass sie nicht funktionieren.
Kommentar ansehen
20.04.2013 14:57 Uhr von perMagna
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hat ja auch den Vorteil dass man das schön IGeLn kann und die Patienten bar bezahlen. Aber eigentlich ist das der Ärztezunft unwürdig. Mit Scharlatanerei Geld zu verdienen überlässt man dann doch besser Heilpraktikern und anderen Jahrmarktswunderheilern.

(Nebenbei: Viele Patienten haben beim Arztbesuch auch affektive Bedürfnisse, die aber auf Grund des wirtschaftlichen Drucks nicht immer erfüllt werden können. Das führt zur schlechter Compliance und verringertem Therapieerfolg.)
Kommentar ansehen
20.04.2013 16:29 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Menschen können mit ihrem beschränkten Geist einfach nicht erfassen das die Medizin sie nicht zu Göttern macht. Daher brauchen sie spirituelle Heilmethoden.

Wir können eben noch nicht alles heilen.
Kommentar ansehen
20.04.2013 18:07 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habe sehr oft Homöopathie probierrt, nur bei mir wirkt es nicht, es verschlimmert sich sogar noch.

Das eine mal hatte ich starke halsschmerzen, habeirgend ein Homöopathische mittel bekommen 12 stück am tag nehmen alle 30-60 minuten.

Nach ein paar tagen hatte ich eiter und musste mit antibiotika behandelt werden.
Kommentar ansehen
20.04.2013 21:47 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute wenn Allgemeinmediziner auch alternativer Medizin praktizieren, dann muss wohl was drann sein! Die würden ja kaum 6 Jahr studieren und nun probiere ich mal einfach was anderes aus. Nein es ist schon was drann an der alternativen Medizin, nur kann sie nicht bei 100 % der Krankheiten helfen.
Kommentar ansehen
20.04.2013 23:52 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LucasXXL:
"Leute wenn Allgemeinmediziner auch alternativer Medizin praktizieren, dann muss wohl was drann sein! Die würden ja kaum 6 Jahr studieren und nun probiere ich mal einfach was anderes aus."
Dann frag dochmal einen Mediziner wie das genau funktionieren soll.
Kommentar ansehen
21.04.2013 10:54 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Again hier ein sehr guter Artikel: http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
21.04.2013 14:37 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LucasXXL:
Aus dem Artikel:
"Die Homöopathen haben eine andere Erklärung dafür, warum ihre Arzneien trotz der großen Verdünnung helfen. Sie glauben, dass das Verdünnen und Schütteln die »energetische Essenz« des Wirkstoffs auf die Wassermoleküle überträgt – nach einem Mechanismus, der allerdings noch unbekannt ist. "
Genau das ist der Punkt. Es gibt einfach keinen bekannten Wirkmechanismus, sondern nur eine Hypothese die den bekannten Naturgesetzen widerspricht. Bleiben nur noch statistische Untersuchungen und wie Metaanalysen zeigen gibts eben keine Wirkung.
Kommentar ansehen
21.04.2013 17:23 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hast wohl nicht genau gelesen? Es ist der Arzt und seine Bemühungen! Deshalb funktioniert es auch mit Mitteln die weniger kosten und weniger nebenwirkungen haben. Reicht Dir das nicht? Es gibt ganz wenige Medikamente wo die Wirkung auch nachgewiesen ist! Diese Medikamente nehme ich auch gernen wenn ich sie brauche, für alles andere verschreibt mit der Arzt alternative Medizin :-)

Und für die Krankenkassen heist das weniger zahleb, wie es auch schon bei den Krankenversicherungen gut funktioniert.

It ne win-win Situation außer natürlich für die Farmakonzerne :-)

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
21.04.2013 17:34 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LucasXXL:
"Es ist der Arzt und seine Bemühungen! Deshalb funktioniert es auch mit Mitteln die weniger kosten und weniger nebenwirkungen haben. Reicht Dir das nicht?"
Wenn man sagt, dass es lediglich aufgrund des Placeboeffekts wirkt reicht mir das, aber viele meinen ja, dass eben mehr dahinter steckt (eben sowas wie Wassergedächntis).
Und zum Placeboeffekt habe ich bereits am Anfang geschrieben:"Ich bin zwar dafür, dass man öfters mal Placebos einsetzt, aber nicht in Form von so einem Unsinn wie Homöopathie."

Du hast ja aber geschrieben "Leute wenn Allgemeinmediziner auch alternativer Medizin praktizieren, dann muss wohl was drann sein!", wobei ja niemand anzweifelt, dass es den Placeboeffekt gibt.

"Diese Medikamente nehme ich auch gernen wenn ich sie brauche, für alles andere verschreibt mit der Arzt alternative Medizin :-)"
Da kannst du aber auch einfach Smarties essen. Sind billiger und schmecken besser.
Kommentar ansehen
22.04.2013 11:14 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Again nur mal zum Verständniss, alternative Medizin ist nicht nur die Homöopathie! zB. meine Frau trinkt jeden morgen ein wenig Wermutkraut aufgebrüht zum Frühstück. Wie hier schon mal geschrieben wirk das Kraut!
Kommentar ansehen
24.04.2013 01:25 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LucasXXL:
Das ist für mich eher dowas wie der tägliche Apfel, also eher Ehrnährung bzw. Nahrungsergänzung und keine Medizin.
Kommentar ansehen
24.04.2013 09:14 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Again Informiere dich mal, die werden in der Apotheke unter Drogen geführt *g*
Kommentar ansehen
25.04.2013 08:03 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spielt keine Rolle unter was das geführt wird. Auch an Morphium kommt man nicht einfach ran, aber die Wirkung ist unbestritten.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?