20.04.13 09:09 Uhr
 695
 

Den billigsten Mercedes gibt es jetzt auch in der Familienvariante Citan Kombi

Bislang war der Mercedes Citan rein als Nutzfahrzeug ausgelegt und wurde in der Variante "Worker" ohne jegliche Extras, aber dafür extrem billig angeboten (ShortNews berichtete). Nun bietet Mercedes den Citan in der Variante Kombi auch als Familienauto an.

Vorbild ist auch hier der Renault Kangoo, der fast baugleich ist. Beide Fahrzeuge werden in dem selben Werk gefertigt und zeigt die enge Zusammenarbeit von Renault und Mercedes. In dem Citan-Kombi steckt ein 90 PS starker und sparsamer Renault-Diesel-Motor.

Der Einstiegspreis des Kombi liegt bei 19.650 Euro. Dieses Modell bietet serienmäßig ESP und sechs Airbags. Doch auch hier gelten die meisten Dinge als Extras und kosten einen Aufpreis, wie zum Beispiel ein CD-Radio für 440 Euro und eine Klimaanlage für 950 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Mercedes, Kombi, Nutzfahrzeug
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2013 09:09 Uhr von blonx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Leicht" sarkastisch ist wohl der letzte Satz des Artikels gemeint: "Keinen regulären Ersatz nennt die Aufpreisliste für die jämmerliche französische Hupe, die so klingt, als würde man über einen Frosch fahren."
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:18 Uhr von Seravan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Leider merkt man diesem Fahrzeug an das es billig ist....

Der Riesenhandbremshebel alá Ford lässt sich bis unter den Dachhimmel ziehen. Der Motor benötigt im Schnitt zwischen 3-5 Sekunden bis er anspringt. Die Kupplung kommt viel zu weit oben. Der Schalthebel ermöglicht kein leichtes Schalten.
Den Rückwärtsgang bei ersten Versuch zu Treffen ist reine Glückssache; Der G-Punkt ist einfacher zu Treffen. Fahrgeräusche wie in dem guten alten MB100D.


Selbst McGyver benötigt mehr al ein Kaugummi und ein Zahnstocher um daraus was funktionierendes zu machen.

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:20 Uhr von UICC
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
20.000€? Lachhaft. Ohne die Autovermietungen wären die deutschen Autobauer nichts mehr. Zum Glück ist das Auto immer weniger Status Symbol.
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:21 Uhr von Bierpumpe1
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Mercedes der in Wirklichkeit ein Renault ist und nur weil er einen Stern statt der Raute am Kühlergrill trägt gleich mal im Grundpreis ein paar Tausender mehr kostet.............

[ nachträglich editiert von Bierpumpe1 ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 22:04 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da mach Mercedes genau den gleichen Fehler wie VW. Das "Auto" ist Pott hässlich und wozu braucht man sowas????

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Fußball: Premier-League-Meister Leicester City kündigt Trainer Claudio Ranieri
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?