19.04.13 15:42 Uhr
 144
 

Vertrauensverhältnis gestört: Sachsen-Anhalts Wirtschaftsministerin muss gehen

Minister Reiner Haseloff (CDU) hat sie heute entlassen: Birgitta Wollf muss gehen. Grund dafür ist laut Informationen der "Mitteldeutschen Zeitung" vor allem das zerstörte Vertrauensverhältnis.

Dafür habe vor allem Wollfs Widerstand gegen einen geplanten Sparkurs für die Hochschulen im Land gesorgt.

Als Nachfolger soll angeblich Hartmut Möllring (CDU) werden, nachdem Wollf das dritte Jahr in der Regierung sitzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MichaelKn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Minister, Sachsen-Anhalt, Vertrauen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?
Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach findet, "Heute Show" diffamiert die AfD
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2013 22:28 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Frauenquote wäre das nicht passiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?