19.04.13 15:20 Uhr
 94
 

Delitzsch: Großer Sachschaden bei Brand in Behindertenwerkstatt

In der Nacht zum heutigen Freitag ist in einer Behindertenwerkstatt im sächsischen Delitzsch ein Brand ausgebrochen. Das komplette Niederbrennen der Werkstatt wurde aber durch die Feuerwehr verhindert.

Dennoch entstand sehr hoher Sachschaden, er wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Polizei und Feuerwehr gehen derzeit davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde, zumal wenige Stunden zuvor in der Stadt ein Auto brannte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Sachschaden, Behinderte, Werkstätte
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2013 16:14 Uhr von mr.boerse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich komme aus Delitzsch und hab es gesehen. Fällt mir einfach nichts mehr drauf ein wie man darauf kommt eine Behindertenwerkstatt anzuzünden -.- Zumal das eine Anlaufstelle für behinderte Menschen ist wo sie sich beschäftigen können. Leute gibts, die sollte es nicht geben.
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:03 Uhr von Alter Mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch ein behinderter hat das recht morgens auszuschlafen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?