19.04.13 12:57 Uhr
 213
 

Ärzte wollen aus dem Geruch des Atems Krankheiten erkennen

Wissenschaftler erforschen den menschlichen Atem nach Hinweisen auf Krankheiten. Auf diesem Weg soll später eine Echtzeit-Diagnose möglich sein und in Arztpraxen Verwendung finden.

Heute wird durch Untersuchungen von Körperflüssigkeiten anhand der darin enthaltenen Moleküle Rückschlüsse auf Krankheiten geschlossen. Bisher ist bekannt, dass Hunde und Katzen zum Beispiel gewisse Krebsarten aus dem Geruch des Atems erkennen können. Diese Methode ist allerdings sehr subjektiv.

Der Atem jedes Menschen ist wie ein Fingerabdruck. So haben die Forscher bei ihren regelmäßigen Messungen festgestellt, dass das individuelle Atemmuster sich kaum verändert. Nun sollen Chemiker charakteristische Fingerabdrücke von Krankheiten herausfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medizin, Geruch, Atem, Krankheiten
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2013 16:48 Uhr von dummundstruppig
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Kollege kommt jeden Morgen mit ner Fahne zur Arbeit.
Bin ich jetzt Arzt?
Kommentar ansehen
20.04.2013 08:05 Uhr von Sarah0117
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinweise wie Viren sollten wohl im Atem zu finden sein, also ist der Ansatz nicht schlecht.
Stellt sich halt nur die Frage:
Wenn jeder Atem anders ist, sind Erreger dann totzdem gleich?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?