19.04.13 12:21 Uhr
 2.964
 

Neu entdeckte Planeten: Gibt es dort Lebewesen wie fliegende Fische?

Gestern verkündete die NASA, dass man mit Hilfe von Kepler neue, wahrscheinlich lebensfreundliche Planeten entdeckt habe (ShortNews berichtete).

Jetzt spekulieren die Wissenschaftler, ob sich auf diesen Planeten Leben entwickelt haben könnte. Da diese Planeten wohl mit Wasser bedeckt sind, könnten sich hier vielleicht fliegende Fische entwickelt haben, die das Wasser zumindest für eine kurze Zeit so verlassen könnten.

Zwar seien in solchen Wasserwelten hochentwickelte Zivilisationen fast ausgeschlossen, da es eben nur Wasser gibt, jedoch würden schon einige, wenige Inseln reichen, und es könnte sich vielfältiges Leben entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Wasser, Fisch, Planet, Lebewesen
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2013 12:34 Uhr von Kanga
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ne da leben affen mit kiemen....
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:36 Uhr von mr.boerse
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Oh man. Die Quelle besorgts mir gleich am Mittag. Hab davon bei Spiegel Online gelesen, aber dort wurde nix von fliegenden Fischen erzählt. Aber bei grenzwissenschaft kommt es sichtlich häufiger vor das die Fische aus dem Wasser hüpfen und mal eben in das Teleskop winken. Da man bei so vielen Lichtjahren Entfernung dies natürlich auch sehen kann.
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:40 Uhr von KingPiKe
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht Leben da aber auch Energiewesen die ihren eigenen Kot essen und sich den ganzen Tag Energietitten anschauen.

Was ich damit sagen will?
Nicht jeder dumme Gedanke den irgendjemand ausspricht sollte als News verkauft werden.
Aber das lernt weder die Quelle noch der Autor hier.
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:42 Uhr von thugballer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
bitte fragen in news-überschriften einfach verbieten, liebes shortnews-team
Kommentar ansehen
19.04.2013 13:13 Uhr von Fireproof999
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Also schließen Wissenschaftler einfach mal aus, dass sich unter Wasser hochkomplexe Zivilisationen entwickeln KÖNNTEN?!?
Kommentar ansehen
19.04.2013 14:42 Uhr von Doided
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, wie unglaublich (r)evolutionär diese News doch ist.... http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Doided ]
Kommentar ansehen
19.04.2013 17:56 Uhr von STN
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber spencinator78

Wo hast du denn das mit den "Fliegenden Fischen" her?
Weder auf Grenzwissenschaft-Aktuell noch im Video vom Max Planck Institut wird so etwas mit einen einzigen Wort erwähnt.

Da ging wohl etwas deine Fantasie mit dir durch :D
Kommentar ansehen
19.04.2013 18:45 Uhr von Tikra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ STN:
Sei froh das die News nicht von Crushial kommt. Denn da wären dann fast nackte fliegende Fische mit zu großem Busen und eindeutiger Vulva andeutung hinter der Heckflosse, zufällig von außerirdischen Dinosauriern fotografiert worden.

Zur News: Selbst ein Minus wäre eine Belohnung für den Autoren...
Kommentar ansehen
19.04.2013 20:34 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Also schließen Wissenschaftler einfach mal aus, dass sich unter Wasser hochkomplexe Zivilisationen entwickeln KÖNNTEN?!?"

Zumindest die Elektrifizierung als Entwicklungsstuffe fällt mal raus. Wäre interessant ob und wie eine Zivilisation diese Stufe auslassen könnte.
Kommentar ansehen
19.04.2013 21:54 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@STN

Was erwartest du? Das Spence einen Satz wie

"Da sich jedoch auch auf der Erde sogenannte fliegende Fische entwickelt haben, die "fliegend" ihren Fressfeinden entkommen, könnten sich auch auf solchen Wasserwelten geflügelte Lebewesen entwickelt haben, die auf diese Weise das Wasser zumindest zeitweilig verlassen können."

verstehen und vernünftig in eigenen Worten wiedergeben kann? Er hat es wenigstens versucht.... -.-
Kommentar ansehen
19.04.2013 21:55 Uhr von Draco Nobilis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Verstümmelung der News...

Ich kann mir kaum Vorstellen das man eine so wichtige News noch lächerlicher machen könnte.
Es gibt wohl kein Newsportal in der die News so schlecht steht.
Kommentar ansehen
19.04.2013 22:26 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@draco

Recht hast du.
Leider gibt es KEIN vergleichbares Newsportal....
Bin hier schon relativ lange dabei. Und noch länger als stiller Mitleser. Früher gab es hier zu vielen News noch wirklich interessante Diskussionen. Die haben sich heute auf ein Minimum reduziert. Hingegen hat der Promi- und Tittenspam massiv zugenommen ... Ist dieser Zusammenhang etwa ein Kausaler o.O ??? Man weiß es nicht ....
Ich mag das Prinzip der kurz zusammengefassten Nachrichten. Ich habe im Büroalltag einfach keine Zeit Nachrichten bzw Zeitungen zu lesen. Durch SN allerdings hat man sich in wenigen Minuten durchgeklickt und kann sich bei bedarf vertiefen. Warum ist es so schwer sowas VERNÜNFTIG auf die Beine zu stellen? Ich frage mich jedenfalls auch immer wieder aufs neue, was ich hier eigentlich mache...
Sind hier keine Programmierer anwesend die Lust und Zeit hätten was eigenes auf die Beine zu stellen? Ist doch alles kein Teufelszeug. Ne vernünftige Webseite auf die Beine stellen, hier ein paar vernünftige Autoren abwerben und gefüllt mit dem richtigen Content sollte das zum Selbstläufer werden....
Kommentar ansehen
20.04.2013 07:18 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flying fish habe ich auf Barbados schon oft gegessen! Sehr lecker!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?