19.04.13 11:45 Uhr
 1.004
 

14-jähriger Jude beleidigt Beschneidungsgegner als "dreckiges Vorhaut Schwänzchen"

Eine jüdische Familie aus München bekam plötzlichen Besuch von der Polizei, die ihr Haus durchsuchte.

Grund dafür war eine Äußerung ihres 14-jährigen Sohns im Internet, der einen Beschneidungsgegner und Strafrechtsprofessor als "kleines dreckiges Vorhaut Schwänzchen" bezeichnet haben soll.

Das Landgericht München I entschied in dem Fall nun, dass das rabiate Vorgehen der Beamten rechtswidrig war. Der Anwalt der Familie nannte die Aktion der Polizei "absolut überzogen". Auch die Frage, ob der Junge die Aussage überhaupt getätigt hat, ist nicht endgültig geklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Jude, Beleidigung, Vorhaut
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2013 11:49 Uhr von grotesK
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Der bräuchte wohl eher ´ne Ohrfeige bis die Kippa fliegt. Auserwählter Rotzlöffel...
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:03 Uhr von Captnstarlight
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:22 Uhr von azru-ino
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
ausweisen weil ein kleiner junge schwänzchen gesagt hat? Gehts euch noch gut? und wer sagt dass dieswr Jude überhaupt ein Ausländer ist? Ihr seid ja so peinlich
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:38 Uhr von TheUnichi
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:44 Uhr von azru-ino
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
oh wie manipuliert der junge ist, aber selbsternannte abendlandretter sind ja völlig frei denkende Personen.
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:51 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@azru-ino

Richtig manipuliert, absolut

Wenn ich dich jetzt anzeige, du hast mich ja manipuliert genannt, das sehe ich als Beleidigung, dann reiten ja dementsprechend bei dir auch gleich die Bullen ein, oder?

Darf ich dann auch RAUS AUS DEUTSCHLAND brüllen? Wirst du dann auch ausgewiesen? Müsste ja so laufen laut deiner Theorie
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:58 Uhr von azru-ino
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Wer hat dich gemeint, kannst du lesen?
Kommentar ansehen
19.04.2013 13:20 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@azru-ino

Was hat das mit "kannst du lesen" zu tun, lies deinen eigenen Kommentar und dann die Tatsache, dass er direkt unter meinem gelandet ist.
Wenn du jemanden spezifisch ansprechen willst, dann solltest du das demjenigen in irgend einer Art und Weise erkenntlich machen.
Kommentar ansehen
19.04.2013 14:48 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Captnstarlight

Stell dir vor, die Vorhaut ist ein natürlicher Teil deines Körpers. Du wurdest damit geboren, damit dieser Teil seinen Zweck erfüllen kann.

Das kannst du aber nicht wissen, da du gegen deinen Willen verstümmelt wurdest.

Darfst mir jetzt ruhig beipflichten, denn von meinem Comment ist jedes Wort wahr! ^^
Kommentar ansehen
20.04.2013 04:38 Uhr von Route81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ TheUnichi

wenn du angesprochen wirst, dann doch so wie ich es mach, oder? wenn jemand einfach einen kommentar reinklatscht, bezieht sich das meines erachtens auf den artikel. also mach mal halblang...
Kommentar ansehen
20.04.2013 10:05 Uhr von Adam_R.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der 14-jährige ist nicht zu verurteilen. Umso mehr aber diese religiösen unnützen Evolutionsbremsen, die ihm in ihrem Wahn ins Hirn geschissen haben. Amen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?