19.04.13 11:03 Uhr
 7.877
 

Boston-Attentat: Verhafteter Tatverdächtiger ist tot

Der Mann, der in Watertown verhaftet wurde, nach der Schießerei am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge, ist tot. Der Tatverdächtige starb in einem Krankenhaus. Er soll am Boston-Attentat beteiligt gewesen sein.

Die Polizei ist derzeit auf der Suche nach einem zweiten Tatverdächtigen. Die Bürger wurden gewarnt. Sie dürfen ihre Häuser nicht verlassen und keinem Fremden die Tür öffnen.

Bei der Schießerei am MIT wurde ein Polizist getötet. Ein weiterer Polizeibeamter wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Krankenhaus, tot, Attentat, Boston, Tatverdächtiger
Quelle: www.scmp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2013 11:21 Uhr von grotesK
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
<<< Der Mann, der in Watertown verhaftet wurde, nach der Schießerei am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge, ist tot. >>>

Master Yoda?
Kommentar ansehen
19.04.2013 11:23 Uhr von ShlomoXX
 
+32 | -36
 
ANZEIGEN
Okay der Täter ist syrischer Abstammung und dies soll den USA die Vollmacht geben in Syrien einzumarschieren.
Wenn alles kein Zufall ist?!

[ nachträglich editiert von ShlomoXX ]
Kommentar ansehen
19.04.2013 11:25 Uhr von ShlomoXX
 
+12 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2013 11:29 Uhr von grotesK
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
<<< Okay der Täter ist syrischer Abstammung >>>

Spekuliert oder wurde das berichtet?
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:13 Uhr von Didi1985
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffen wir, dass er es auch wirklich war. Wenn es auch schade ist, dass man ihm keinen Prozess mehr machen kann.
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:14 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@grotesk

ShlomoXX hat hier in seine Glaskugel geschaut und die hat im sowas gesagt. Er hätte genauso sagen können dass es ein Nordkoreaner war oder ein Palästinenser.

Man muss immer nur die Länder nennen wo gerade ein wenig Konfliktpotential herrscht und eine Intervention möglich erscheint
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:16 Uhr von Herribert_King
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2013 11:25 Uhr von ShlomoXX

Wirst du die hier auf SN entschuldigen wenn es kein geballere in Syrien geben wird?

@Ghost
Wie immer lächerlich deine Fantasien
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:22 Uhr von grotesK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009:

Ja, hab´s vermutet. Aber es hätte ja sein können, daß irgendwo etwas zur Nationalität/Herkunft steht.

@Thema:

Das Ganze sieht mir mittlerweile nach der Tat von ein paar frustrierten Studenten/Jugendlichen aus; ähnlich wie in Littleton.
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:22 Uhr von Memphis87
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.04.2013 12:31 Uhr von TheUnichi
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung warum die Leute immer denken, die USA hätte unendlich viele Ressourcen für Kriege

Natürlich sind sie so dumm, bei den ganzen Verschwörungstheoretikern auf dieser Welt so eine Aktion zu inszenieren. Die planen wirklich ALLES durch, bis ins kleinste Detail, wirklich, absolut ALLES. Nur Herbert aus Ulm, mit dem haben sie nicht gerechnet, dass der jetzt so einfach sich mal die Videos richtig angeguckt hat und irgendwelche falschen Pixel erkannt hat....da hätte ja jetzt im Pentagon und im MIT niemand mit gerechnet....na so was
Kommentar ansehen
19.04.2013 13:00 Uhr von Trallala2
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ShlomoXX

Du hast anscheinen von Tuten und Blasen keine Ahnung. Wenn die USA das wollten, hätten sie bereits seit Monaten die Möglichkeit gehabt. Dafür müssen sie gar nichts fingieren.

Und wenn, würde es nicht reichen einfach Syrer zu nehmen, man müsste sie schon in Verbindung mit der Regierung bringen.

Du denkst zu einfach. Es gibt tatsächlich haufenweise echte Verschwörungen auf der Welt (wenn auch oft auf einer sehr niedrigen Ebene), aber die ganzen Schwachmatten die beim jeden Scheiß nur noch ihren Scheiß von sich geben, binden die Ressourcen. Man unterhält sich nur noch über 9/11 Insidejobs oder Mondfahrt Verschwörungen, statt sich den eigentlichen Problemen zu widmen?

Wer bezahlt euch eigentlich. Ihr seit eigentlich die Fünfte Kolone hier, die dafür sorgen, dass sie jeder nur um den Scheiß kümmert.
Kommentar ansehen
19.04.2013 13:13 Uhr von Trallala2
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@TheUnichi

"Keine Ahnung warum die Leute immer denken, die USA hätte unendlich viele Ressourcen für Kriege"

Du hast Recht, aber das kapieren einige Leute nicht. USA mag die stärkste Militärmacht der Welt sein, aber die meisten ihrer Soldaten sind gebunden und schützen mehr oder weniger friedliche amerikanische Interessen auf dem ganzen Globus. Die werden dort benötigt wo sie sind. Effektiv können die USA um die 100 Tsd. Soldaten für tatsächliche kriegerische Einsätze entbehren, aber da wird es schon eng. Das reicht für einen modernen Krieg, den die USA auch gewinnen kann. Aber dann folgt die Besatzung und auch diese Soldaten sind gebunden. Wie eng es sein kann sieht man an Afghanistan und Irak. Ohne Hilfe von Verbündeten kriegen die nicht mal diese beiden Länder alleine besetzt. Sie haben einfach zu wenig Leute. Und jetzt sollen die, wo gerade Nord Korea Spielchen spielt, die US Regierung händeringend nach Möglichkeiten sucht aus Afghanistan und Irak ohne Gesichtsverlust sich abzuziehen, Vorwände suchen in Syrien einzumarschieren?
Kommentar ansehen
19.04.2013 13:33 Uhr von Trallala2
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

Ich will nicht behaupten, dass du ein Rassist bist, aber diese Denkweise ist rassistisch.

"Was ist denn mit der Verschwörungstheorie das ein bärtiger Araber in einer Höhle in Afghanistan angeblich den 11.9. durchgeführt hat?"

Willst du behaupten, dass nur Blonde und Blauäugige dazu in der Lage sind komplexe Aufgaben zu planen und keine Personen dunkler Hautfarbe? Also mal von der rassistischen Theorie abgesehen, dass Nordafrikaner wegen ihre Hautfarbe zu dumm sind etwas zu planen - Osama bin Ladens Familie war reich, er wurde zum Teil privat unterrichtet und studierte später. Er war also ein Akademiker. Den Bart hat er sich später wachsen lassen, genau wie die Höhle in den Bergen ausgesucht. Auch die andere Führer von Al-Qaida waren waren Akademiker. Der Kopf war also mit Akademikern besetzt und nicht mit Kameltreibern. Das einzige was du noch einbringen könntest wäre also, dass ein arabischer Akademiker nicht mit einem europäischen Akademiker zu vergleichen ist, da dunkelhäutige Menschen etwas minderer Qualität sind. Das wäre aber rassistisch. Dazu kommt, dass Osama bin Laden selbst sehr reicht war und den Laden finanzierte.

Kommen wir zu den Entführern von 9/11. Auch das waren keine Kameltreiber, sondern überwiegend Studenten die in Europa studierten. Sie waren also nicht gerade blöde. Ich weiß zwar nicht was du von Beruf bist, aber ich schätze die hatten von der Schulbildung vielfaches mehr drauf als du. Man kann also sagen, 9/11 ist von Akademikern geplant und durchgezogen worden.

Vielleicht bist du der Meinung, dass man ein warmes Zimmer in Europa oder Amerika braucht um etwas zu planen und ein einfaches Haus in den Bergen Afghanistans die Intelligenz um 90% mildert, aber da bin ich anderer Meinung.

Also hör mal alle auf diese rassistische Scheiße von euch zu geben, von wegen, nur weiße Europäer und Amerikaner sind in der Lage etwas zu planen.
Kommentar ansehen
19.04.2013 13:51 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

Meine Antwort auf deine Posts findest du hier (Ebenfalls an dich)
http://www.shortnews.de/...

Hoffen wir alle, dass man dir gute Medikamente verschreibt oder in eine Gummizelle steckt, damit wir alle Ruhe vor dir haben

So paranoid kann man eigentlich gar nicht sein, das ist ja schon unmenschlich, was du von dir gibst
Kommentar ansehen
19.04.2013 14:19 Uhr von Trallala2
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

Was zum Kuckuck verstehst du unter einer Verschwörung? Merkst du nicht wie aberwitzig unlogisch du bist? Gekaufte Zeigen, Behörden die etwas inszenieren, Medien die eine Inszenierung mitmachen um die Bevölkerung zu verwirren. Ich meine, wie viel Tausende Mitwissen sind beteiligt? Was daran ist dann noch eine Verschwörung? Dir ist schon klar, dass an Verschwörungen immer ganz wenige beteiligt sind, weil Menschen quatschen? Und wenn nicht heute, dann irgendwann bekommen sie schlechtes Gewissen.

Kann es sein, dass du die USA einfach nur hasst und einfach nur Bashing betreibst. Und da du Pluspunkte kriegst, hast du, egal was für ein Unsinn du sagst, deine Anhänger?
Kommentar ansehen
19.04.2013 14:23 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

<<"Die Organisation Citizens for a Free Kuwait hatte die PR-Agentur Hill & Knowlton für 10 Millionen US-Dollar beauftragt, die erfundene Geschichte des Mädchens publik zu machen."

http://de.wikipedia.org/

Und das ist nur die spitze des Eisbergs.>>

Ein sehr schönes Beispiel. Und was lernen wir draus? Es wird viel gelogen, aber früher oder später kommt alles raus.
Kommentar ansehen
19.04.2013 15:13 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Ghost-Rider

Du weichst immer wieder den Kernpunkten aus, die deine Argumentation ad absurdum führen.


Unglücklicherweise ist das bei Verschwörungstheoretikern immer so.



Also: Wie bezieht man zehntausende von Menschen mit ein und sorgt dafür, dass sie schweigen? Und wie bringt man das Stammpersonal mehrerer Krankenhäuser dazu, nicht zu erzählen, dass es garkeine Verletzten gab?



Du argumentierst mit bekanntgewordenen Verschwörungen und willst damit belegen, dass Verschwörungen nicht bekannt werden. Und das in unserer globalisierten Welt, in der nahezu jeder ständig eine Kamera dabei hat und sich Informationen unkontrolliert und in Windeseile verbreiten.
Kommentar ansehen
19.04.2013 15:19 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ghost-Rider

Anscheinend kapierst du es nicht, vielleicht artikuliere ich mich einfach nicht deutlich genug. Du verstehst nicht den Unterschied zwischen - Gelegenheit nutzen und etwas selbst veranlassen. Gibt es Verschwörungen? Sicher, mehr als man denkt. Aber du und deinesgleichen würden es selbst dann nicht merken, wenn man da ein großes Schild hinhängen würde. Ihr seit Amateure die einfach alles was euch in den Kram passt als Verschwörung bezeichnen. In der Medizin nennt man sowas Paranoia, aber das ist ein anderes Thema.

Ich werde mir deshalb nicht die Mühe machen dich mit Argumenten zu überzeugen, denn selbst wenn solche Attentäter bei dir zuhause klingen würden und dir alles persönlich gestehen würden, du würdest sie versuchen zu überzeugen, dass sie sich irren.

Aber an alle anderen, studiert mal echte Verschwörungen, also solche die später als solches erkannt wurden. Nur aufpassen, da muss man sich wirklich Mühe machen sie zu ermitteln, denn sie stehen auf keiner Verschwörungs-Theorie-Seite. Kein VT´ler interessiert sich für sie. Ihr werdet feststellen, dass es gewisse Muster gibt.

[ nachträglich editiert von Trallala2 ]
Kommentar ansehen
19.04.2013 15:21 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man einen Erschossenen verhaften???? Der Tschetschene kam bereits tot im Krankenhaus an.Sein Bruder ist noch auf der Flucht....nur um mal auf dem Laufenden zu bleiben....
Kommentar ansehen
19.04.2013 23:33 Uhr von Trallala2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maedy

xx:10 kam der Anruf der Polizei im Krankenhaus an, dass sie einen Schwerverletzten bringen

xx:20 kam der Verletzte im Krankenhaus an und wurde medizinisch betreut. Er hatte Verletzungen von einer Explosion und mehrere Schusswunden.

xx:35 erlag er seinen Verletzungen.

Er kam also noch lebend im Krankenhaus an.

[ nachträglich editiert von Trallala2 ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 08:54 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant ist vor allem der Zeitpunkt des Attentats... man könnte versucht sein zu glauben, dass dieses Attentat einzig und allein dazu diente, eine am Dienstag veröffentlichte, 577 Seiten lange Studie eines Washingtoner Think-Tanks zu überschatten, in der Obama, Bush und die üblichen Verdächtigen "grauen Eminenzen" des Weißen Hauses beweiskräftig überführt werden, illegale und unmenschliche Foltermethoden veranlasst und seit Jahren gebilligt zu haben. Diese Studie hat so viel Sprengstoff in seiner Beweiskraft, dass es zur Anklage gegen die o. g. Personen kommen könnte... Leider wurde die Veröffentlichung von dem Attentat in Boston überschattet und somit auch der Focus des Medieninteresse ... ein Schelm, wer böses dabei denkt...

Hier die Studie als PDF Dokument, damit sich jedermann selbst davon überzeugen kann, dass diese Info Hand und Fuß hat:

http://stevepieczenik.com/...

Meiner Meinung ist diese Info glatt eine ShortNews wert ;-)

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
20.04.2013 09:33 Uhr von Trallala2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE

Wen interessiert das wirklich? Keinen. Du denkst, dass es wichtig ist, ist es aber nicht. Du denkst, dass diese Dokumente so wichtig sind, dass sie den Leuten Probleme bereiten könnten. Du denkst das. In Wahrheit interessiert das keinen. Es bedarf somit auch keiner Ablenkung.

Erstens ist Obama sowieso geschützt vor Strafverfolgung, und auch die anderen Presidenten. Wegen sowas wird die Immunität auch nicht aufgehoben. auch wird es keine Demos geben die das verlangen, da kennst du die Amis nicht. Nicht wegen sowas. Und neu sind die Behauptungen auch nicht. Letztendlich interessiert es keinen.

Mach mal deinen Kopf frei, denk an Mädchen und Saufen, statt an so wirres Zeug.
Kommentar ansehen
20.04.2013 12:18 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Ghost-Rider

"Dieser "Anschlag" fand 2 Stunden nach dem Zieleinlauf statt, was für eine Gelegenheit haben denn die angeblichen Attentäter verpasst? lol"

Nein, der Zieleinlauf fand noch immer statt. Es waren noch mehr als 5.000 Läufer auf der Strecke.




"Diese Inzenierung fand 2 Stunden später statt, weil dann nicht mehr soviele Zuschauer vorhanden sind..."

Zum Zeitpunkt der Anschläge waren etwa 500.000 Besucher an der Strecke.



"...dann gabs ne Rauchbombe, Präparierte Schauspieler Hüpfen hinter dem Rauch in Postion und viel rote Farbe wird verschüttet."

Warum hat die Rauchbombe dann kaum Rauch erzeugt, dafür aber eine Feuerexplosion (die es bei modernen Rauchgranaten schlicht nicht gibt)?

Warum wurden die "Schauspieler" in Krankenhäuser gebracht und dort auf reale Verletzungen behandelt?



"...allerding mit soviel abstand das der eigentliche wichtige Ablauf , nämlich die Siegereinläufe, nicht unterbrochen wird."

Der Siegeinlauf war nach den Explosionen aber nicht mehr möglich.




"Das war eine Übung und das kann ich mitlerweile mit 100% er Sicherheit behaupten."

Klar. Du hast hier bei SN ja auch bei jeder anderen noch so dummen Verschwörungstheorie gesagt, dass die zu 100% wahr ist.

Du hast sogar in der News, in der es darum ging, dass das neue Waffengesetz nicht durchkommt behauptet, der Anschlag diene dazu, Waffengesetze zu verschärfen.
http://www.shortnews.de/...

Du bist mittlerweile schlicht so weit von der Realität entfernt, wie man es nur sein kann.




"Steht das eigentlich in deinem "Handbuch" wie du hier kritische Leute anpflaumen sollst oder habt ihr da gewisse Freiheiten bei eurer "kreativität"? "

Jaja, das Übliche. Alle, die nicht deiner total dummen Ansicht sind, sind natürlich gekauft. Du bist wie der Falschfahrer auf der Autobahn, der sich darüber beschwert, dass es hunderte Falschfahrer gibt.
Kommentar ansehen
20.04.2013 13:24 Uhr von EUDurchblicker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nach dem Mord an JFK, nach dem InsiderJob 9/11, traue ich den Amis so ziemlich alles zu. Und sie brauchen doch mal wieder einen Grund für einen Eingriff/Angriff. Die Amis müssen doch Krieg führen, ist doch ihrer Hauptindustrie. Außerdem werden sie doch vom Geld gezwungen. Ein Land dessen Geld nicht von einer Zentralbank sonderne iner privaten Institution kommt, ist krank!
Die FED ist NICHT staatlich!
Kommentar ansehen
20.04.2013 13:34 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ EUDurchblicker

"Die Amis müssen doch Krieg führen, ist doch ihrer Hauptindustrie."

Nö.

http://en.wikipedia.org/...


"Die FED ist NICHT staatlich! "

Doch.

Eine ganz einfache Erklärung, damit sie auch Menschen verstehen können, die nicht so intelligent sind:
http://de.wikipedia.org/...


Kein Thema, war mir eine Freude, dir an diesem Samstag etwas Wissen vermittelt zu haben.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?