19.04.13 10:20 Uhr
 149
 

Neugeborene infizierten sich mit einem Darmkeim in einer Wiesbadener Klinik

Auf der Frühchen-Intensivstation der Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden wurden Darmkeime gefunden. Die Station wurde deshalb zur Vorsicht geschlossen.

Bereits am Wochenende wurde die Infektion mit dem multiresistenten und deshalb äußerst gefährlichen Darmkeim Klebsiella pneumoniae bei vier Kindern entdeckt.

Die geschlossene Station soll umfassend desinfiziert werden. Mitarbeiter und Angehörige der Patienten werden auf den Keim hin medizinisch untersucht. Es ist möglich, dass der Keim schwere Blutvergiftungen auslösen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Klinik, Infektion, Keim, Neugeborene, Klebsiella pneumoniae
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?